Seniorenspielbetrieb: Himmel-hoch jauchzend und zu Tode betrübt

„Zwote” schafft durch Sieg Klassenerhalt – Erste Mannschaft kehrt zurück in die Kreisliga A

Es ist blau-weiße Tradition beim SVN, dass die Fußballsaison immer mit bewegenden und emotionalen Momenten endet. So berührten in den vergangenen Spielzeiten Rettungen, knapp verpasste Meisterschaften und zuletzt vor Allem Aufstiege die Herzen der Inselkicker und ihrer Anhängerschafft. In diesem Jahr ist es ähnlich, jedoch geben die Ereignisse des finalen Spieltags dieses Mal gleichermaßen Grund zur Freude wie auch zur Trauer. Nach einer ereignisreichen Saison in der Bezirksliga Mitte tritt die Erste Mannschaft der Sechsunddreißiger (1:3 in Rheinböllen) den schweren Gang zurück in die Kreisliga A Koblenz an, während sich die „Zwote” durch einen 4:0-Heimsieg gegen den SV Hillscheid endgültig gerettet hat und somit weiterhin in der C-Klasse verbleiben darf. 

Seniorenspielbetrieb: Vorschau auf die kommenden Begegnungen

Letzter Spieltag wird Entscheidungen bringen – Erste Mannschaft gastiert in Rheinböllen

„Die Wahrheit liegt auf dem Platz“ – dieser Slogan von Rehagel gilt am kommenden Sonntag für die Erste Mannschaft ebenso wie für die „Zwote“ der Blau-Weißen. Die Bezirksliga-Elf gastiert am letzten Spieltag nachmittags auswärts in Rheinböllen, während die Reserve morgens auf der Südspitze den SV Hillscheid zum Saisonfinale der Kreisliga C empfängt. Für beide SVN-Teams geht es noch um den Klassenerhalt. Prestige pur steht schon am heutigen Freitag auf dem Programm: Die Dritte Mannschaft ist Gastgeber für den SC Vallendar II.

Letzte Bustour zum Saisonfinale

Am kommenden Sonntag, 25.05.2014, findet mit dem letzten Saisonspiel der Ersten auch die letzte Bustour dieser Saison statt. Treffpunkt ist um 11:45 Uhr an Cossis Eck. Von hier wird die Reise nach Rheinböllen starten. In diesem wichtigen Spiel würde sich die Mannschaft über viele Mitreisende sehr freuen. Einen Platz im Bus kann man für 10€ … Weiterlesen

Seniorenspielbetrieb: Keine endgültigen Entscheidungen vor dem Saisonfinale

Erste Mannschaft muss sich mit Remis gegen die SG begnügen – „Zwote” gewinnt in Dieblich

Spannender geht es nicht – die Entscheidungen im Kampf um den Klassenerhalt werden sowohl in der Bezirksliga Mitte als auch in der Kreisliga C Koblenz erst am letzten Spieltag fallen. Am vergangenen Sonntag kam die Erste Mannschaft im Heimspiel zu einem 1:1 gegen die SG Mülheim-Kärlich II, die „Zwote” siegte nach einem Blitz-Start letztendlich mit 4:2 in Dieblich. Die Dritte Mannschaft verlor morgens mit 0:2 gegen den TuS Neuendorf II. 

Dorfmeisterschaft des SV Niederwerth an Vatertag, 29.05.2014, ab 11.00 Uhr

„Minus 8 kg, mein  Fernziel ist 115 kg, nur weil ich nix mehr süßes esse“ – so die Worte eines Werther Karnevalisten.
Dat ess doch gar nix – Ich ben mittlerweile zweistellisch – so ein aktiver Feuerwehrkamerad! „Nur durch laawe, on och nix mieh seeßes“!

Den ein oder anderen im Dorf wundert es. Ist doch um diese Zeit meist die Spargelernte das Thema. Oder ob die Erdbeeren früh oder spät kommen.
Da wird über die Gewichtslage oder Fitness meist kein Wort verloren, es sei denn die Dorfmeisterschaft steht mal wieder vor der Tür.
Und an Vatertag ist es soweit. 11 Vereine bzw. Gruppierungen vom Werth geben sich auf der Sportanlage Südspitze die Ehre.
Damit etwas mehr Chancengleichheit herrscht, werden neben dem Fussball auch noch das Tauziehen und Strohballrollen Punkte einbringen.

Seniorenspielbetrieb: Vorschau auf die kommenden Begegnungen

Insulaner trotz Aufwärtstrend weiter zum Siegen verdammt – „Müllem“ kommt aufs Werth

Alle drei Seniorenteams des SVN müssen an diesem Wochenende sonntags zu ihren jeweiligen Prüfungen antreten. Die Bezirksliga-Elf empfängt mit der SG Mülheim-Kärlich II den Ex-Club von Trainer Robert Brace, die „Zwote“ gastiert zeitgleich beim FSV Dieblich. Den Anfang macht bereits am Morgen die Dritte Mannschaft, die auswärts beim TuS Neuendorf II antritt.

Dorfturnier: Spielplan zeitlich verkürzt

Kürzere Pausen sollen Ablauf verbessern – Helfer und Kuchenspender gesucht Damit die diesjährige Dorfmeisterschaft in einem angemessenen zeitlichen Rahmen bleibt, wurden die Pausen zwischen den Spielen von zehn auf drei Minuten abgeändert. Die Reihenfolge der Partien bleibt dabei ebenso bestehen wie der Modus selbst. Den aktualisierten Spielplan könnt Ihr hier einsehen. Für den Turniertag werden … Weiterlesen

Seniorenspielbetrieb: SVN besteht Charaktertests

Erste Mannschaft gewinnt Kellerduell deutlich – „Zwote“ bezwingt TuS Arenberg

Drei Spiele, zwei wichtige Siege: Die Blau-Weißen haben am vergangenen Wochenende Charakter gezeigt und notwendige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt eingefahren. Dabei überzeugte die Erste Mannschaft in der Bezirksliga Mitte mit einem 4:1 gegen TuS Immendorf, während die „Zwote“ den Tabellenvierten aus Arenberg mit 1:0 besiegte. Die Dritte Mannschaft musste sich knapp mit 2:3 dem FC Arzheim II geschlagen geben.

Seniorenspielbetrieb: Vorschau auf die kommenden Begegnungen

Erste Mannschaft reist zum Sechs-Punkte-Spiel nach Immendorf – „Zwote“ trifft auf Arenberg

Alea iacta est (Die Würfel sind gefallen) – dieses Sprichwort wird am Sonntagnachmittag gegen 16:15 Uhr die SVN-Realität beschreiben. Im Duell mit dem direkten Konkurrenten TuS Immendorf zählt für die Bezirksliga-Elf der Blauen nur ein Sieg. Auch für die „Zwote“ ist nach der Niederlage in Urbar ein Punkterfolg Pflicht, wenn am Sonntagmorgen der starke Aufsteiger aus Arenberg auf der Südspitze gastiert. Die Dritte Mannschaft empfängt bereits am Samstagabend den FC Arzheim II.

Arbeitseinsatz Dritte Mannschaft: Blau und Weiß sind uns’re Farben

Thekenbereich erstrahlt für kommende Feste in neuem Glanz

Am vergangenen Samstag nahmen sich Stefan Ferdinand, Martin Weidel und Yannick Schumacher von der Dritten Mannschaft einige Stunden Zeit, um den Außenwänden des Thekenbereichs einen neuen Anstrich zu verpassen. Dabei kamen natürlich nur zwei Farben in Frage: Blau und weiß. Der eingegangene Farbwunsch „gelb“ konnte leider keine Berücksichtigung finden. Als Belohnung durften sich die Helfer bei einem zünftigen Mittagessen mit Fleischwurst und Stubbi stärken. Schön wäre es, wenn die Wand nicht bald schon wieder durch dagegen geschossene Bälle verdreckt wird. An die fleißigen Arbeiter ergeht auf diesem Wege ein herzliches „Dankeschön“. Durch solche Aktionen wird der Vereinsgedanke gelebt!