Seniorenspielbetrieb: Blues lassen unnötig Punkte liegen

Erste und „Zwote“ verlieren ihre Begegnungen  –  Dritte schafft Ausgleich in letzter Sekunde

Nach zuletzt zwei Wochenenden mit einer guten Punkteausbeute konnten die Seniorenteams des SVN den positiven Trend nicht fortsetzen und ließen auswärts wie daheim unnötig Punkte liegen. Die Erste Mannschaft verlor das Spitzenspiel bei Anadolu Koblenz ebenso mit 1:2 wie die „Zwote“ ihre Heimpartie gegen den SV Untermosel II. Den einzigen Punkt für die Sechsunddreißiger ergatterte die Dritte Mannschaft beim SC Simmern II durch einen Last-Minute-Treffer.

Frauen gewinnen knapp gegen Simmern

Vergangenen Sonntag reiste die Frauenmannschaft zu ihrem letzten Auswärtsspiel der Saison zur zweiten Vertretung der SG Soonwald/Simmern. Das Hinspiel konnte der SVN deutlich mit 5:0 für sich entscheiden, trotzdem galt es den Gegner nicht zu unterschätzen und konzentriert ins Spiel zu gehen.

Den Werther Frauen gelang es zu Beginn nicht, sich ein Übergewicht zu erarbeiten. Das Spiel fand größtenteils im Mittelfeld statt und war mehr Kampf- als spielbetont. Schöne Kombinationen waren auf beiden Seiten Mangelware  – man versuchte lediglich über lange Bälle Offensivaktionen zu starten, was sich aber auf dem regennassen Kunstrasen als schwierig erwies.

E-Jugend startet in die Leistungsklasse

Am Freitag den 13.03. startete die E-Jugend in die Leistungsklasse und war in Mülheim-Kärlich zu Gast bei der 1. Mannschaft. In den ersten Minuten merkte man schon, dass der Gastgeber heiß wie Frittenfett war um für das Aus im Kreispokal gegen uns Revanche zu nehmen. Eindrucksvoll und sehr geordnet lief Angriff über Angriff auf unser Tor. Während unsere Abwehrakteure meist zu hektisch agierten behielt Keeper Magnus den Überblick und mit vielen Paraden in den ersten 15 Minuten seinen Kasten sauber.

Seniorenspielbetrieb: Tore satt auf der Südspitze

 Erste und Dritte gewinnen ihre Heimspiele gegen Pfaffendorf – „Zwote“ darf verschnaufen

Pflichtsiege fuhren die Erste und Dritte Mannschaft des SVN am vergangenen Wochenende gegen die beiden Pfaffendorfer Seniorenteams ein, die jeweils die rote Laterne in der Kreisliga D und Kreisliga A hoch halten. Dabei gab es viele Tore auf der Südspitze zu bestaunen. Die „Zwote“ dagegen durfte nach ihrem Heimdreier in der Vorwoche gegen den BSV Weißenthurm (Treffer durch Dennis Kesselheim und Jonas Weber) eine verdiente Pause einlegen, die selbstverständlich zu einer anständigen Rehabilitation genutzt wurde.

Einladung zur Jahreshauptversammlung – Förderverein

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Förderer und Gönner des SVN, hiermit laden wir gemäß § 8 unserer Satzung zu der am Freitag, 17.April 2015 um 20.00 Uhr im „Gasthaus Zur Rheinschanz“ stattfindenden Mitgliederversammlung herzlich ein. Tagesordnung:TOP 1:     Eröffnung und BegrüßungTOP 2:    Berichterstattunga)    Bericht des Vorsitzendenb)    Bericht des KassierersTOP 3:    Wahl eines VersammlungsleitersTOP 4:   … Weiterlesen Einladung zur Jahreshauptversammlung – Förderverein

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2015

Der Vorstand des SV 1936 Niederwerth e.V. lädt alle Vereinsmitglieder (m/w) hiermit fristgerecht und gemäß seiner Satzung zur Jahreshauptversammlung 2015 ein. Die Veranstaltung findet am Freitag, dem 27.03.2015 um 20 Uhr in der Vereinsgaststätte „Zur Rheinschanz“ auf Niederwerth statt. Um eine rege Teilnahme wird gebeten. Die Tagesordnung im Überblick: TOP 01    Begrüßung durch den 1. … Weiterlesen Einladung zur Jahreshauptversammlung 2015

Ersatzgeschwächte Frauen belohnen sich spät

Elf gesunde Spielerinnen standen Trainerin Arzu Teke am vergangenen Sonntag zur Verfügung. Da war die Ausgangssituation vor dem Spiel nicht mehr so deutlich, wie sie auf dem Papier schien. Denn der Tabellenführer empfing den Vorletzten auf der Südspitze und der 4:0-Sieg aus dem Hinspiel zeigte den Leistungsunterschied der beiden Mannschaften im vergangenen Jahr deutlich. Nun mussten die Verteidigung sowie die Flügel neu besetzt werden, der SVN ging aber trotzdem zuversichtlich und motiviert in das Spiel und wusste, dass der Gegner nicht unterschätzt werden durfte.  

Frauen erkämpfen sich Tabellenführung

Spvgg Cochem gegen SV Niederwerth – ein spannenderes Spiel konnte es zum Rückrundenauftakt nicht geben. Der Tabellenführer von der Mosel ging mit lediglich einem Punkt Vorsprung in die Partie. Das Hinspiel verlor der SVN mit 2:4, nun wollten die Insulanerinnen die Revanche und damit die Tabellenspitze erobern.
Nach zahlreichen Verletzungen und krankheitsbedingten Ausfällen konnte das Team um Trainerin Arzu Teke keine optimale Vorbereitung bestreiten. Oft fehlte der halbe Kader auf dem Training und lediglich ein Testspiel konnte über die Bühne gehen. Immerhin: Gegen Cochem waren fast alle Spielerinnen wieder fit.

E-Jugend ohne Glück in der Finalrunde

Im Kreisturnier vom 22.02. sammelten die ehrgeizigen Nachwuchskicker fleißig Punkte und qualifizierten sich verdient für das Finalturnier der Hallenkreismeisterschaft. In den ersten beiden Spielen stotterte der Motor noch, doch zum Ende des Turniers lief es gewohnt geschmiert. Im Einzelnen sah es wie folgt aus:
Niederwerth – Höhr-Grenzhausen III : 2:0 (Tore: Kjell), Bendorf – Niederwerth: 1:0, Niederwerth – RW Lahnstein II: 3:0 (Tore: Nils, Tim, Kjell), Arzheim – Niederwerth: 1:1 (Tor: Finn) und Tus Rhens – Niederwerth: 0:5 (Tore: 2 x Kjell, Tobias, Tim und Finn).