SVN on Tour – Busfahrten Saison 2013/2014

Auch in der Rückrunde hat das SVN – Bezirksligateam drei weite Reisen nach Bengen, Unzenberg und Rheinböllen vor sich. Zu diesen Auswärtsfahrten plant Cheforganisator Christoph “Ossi” Lau jeweils eine gemeinschaftliche Bustour.

Ereignisreiches Wochenende für die SVN-Bambinis

Am vergangenen Wochenende standen gleich zwei Aktivitäten für die Vereinsjüngsten auf dem Programm. Zum Abschluss der Hallenzeit hatten wir am Freitag den Cage-Soccer im Medicon Fitnessstudio gemietet, um uns dort gleichzeitig für das anstehende Abschlussturnier vorzubereiten. Pünktlich um drei Uhr starteten alle motiviert und voller Erwartung in Richtung Neuwied. Zur Faszination aller Kinder konnte neben dem Fußballtraining ein Boxtraining im Fitnessstudio bewundert werden, was die Trainingsbedingungen zeitweise leicht erschwerte und die Kinder ablenkte. Nichtsdestotrotz kam das Fußballspielen nicht zu kurz und man konnte die restliche Zeit intensiv nutzen, bevor es dann am Sonntag Morgen in Richtung Mülheim-Kärlich ging, wo die letzte Runde der „Tauris-Hallenmeisterschaft“ auf dem Programm stand.

Dorfturnier 2014: Jetzt anmelden!

Am 29.05.2014 hat das Warten ein Ende, denn dann veranstaltet der SVN wieder das traditionsreiche Dorfturnier im „Stadion auf’m Kopp“. Hierzu laden die Blau-Weißen alle Vereine der Inselgemeinde sowie lokale Gruppierungen herzlich ein. Passend zur diesjährigen Fußballweltmeisterschaft in Brasilien wollen wir die Südspitze bereits im Frühling in die Copacabana verwandeln und gemeinsam mit allen Freunden ein tolles Fest feiern. Wie gewohnt wird der Wettkampf nicht nur beim Kicken entschieden, sondern auch das allseits beliebte Tauziehen und das Strohballen-Rollen werden wieder als Nebendisziplinen auf dem Programm stehen. Für Spannung ist also ebenso gesorgt wie für das leibliche Wohl.

Anmeldungen können ab sofort und bis zum 25.04.2014 formlos an die E-Mail-Adresse matthias.kloeckner@gmx.de gerichtet werden.

Null-Punkte-Wochenende für den SVN

Seniorenteams können ihre favorisierten Gegner nicht überraschen

Am vergangenen Sonntag mussten alle drei Seniorenmannschaften in ihren jeweiligen Spielklassen antreten. Dabei hatten die Blau-Weißen schwere Aufgaben vor der Brust. Positive Überraschungen blieben aus Werther Sicht aus, sodass letztendlich nichts Zählbares aus den Partien mitgenommen werden konnte.

Den Anfang machten morgens die Reserve-Teams, die zeitgleich auswärts antraten.

SV Niederwerth II – Sportfreunde Moselland 4:3 (1:2)

Abstiegskampf pur: Südspitze bietet Schauplatz für wahnsinnige Partie

Sportfreunde Moselland – so hieß der Gegner der „Zwoten“ am vergangenen Sonntag. Im Hinspiel konnte das Team um Kapitän Andy Ohlef ein 1:1 im Pollenfeld verbuchen. Nach der Niederlage gegen den SV Untermosel II stand die Reserve mächtig unter Druck, ein Sieg im ersten Heimspiel des Jahres 2014 war fast schon überlebensnotwendig. Trainer Luckei setzte dabei auf konventionelle Mittel. Die Viererkette wurde in eine klassische Libero-Formation aufgelöst, und mit „Mister SVN“ Thorsten Stein rückte wohl der Kämpfer schlechthin in die Anfangself. Im Angriff ersetzte Benny Wiemer den fehlenden Sascha Oestreich, zudem bekam Youngster Christopher Stein von Beginn an seine Chance.

SV Niederwerth – FC Plaidt 2:0 (1:0)

Brace-Elf überrascht Favoriten aus Plaidt mit tollem Fight

Am vergangenen Sonntag empfing der SVN den Tabellenvierten aus Plaidt. Zahlreiche Zuschauer hatten bei herrlichem Frühlingswetter den Weg auf die Südspitze gefunden, um den Auftakt des Fußballjahres 2014 zu verfolgen. Der Rasenplatz ruhte noch im Winterschlaf, sodass die Akteure auf die „Kampfbahn rote Erde“ ausweichen mussten. Ein Umstand, der den Werthern nicht allzu viel ausmachen sollte. Trainer Robert Brace musste unter Anderem auf die verletzten Süßmeyer, Schmidt und Ganser verzichten.

Arbeitseinsatz war ein voller Erfolg

Frühjahrsputz beim SVN: Dem Aufruf zum Arbeitseinsatz kamen am vergangenen Samstag viele Blau-Weißen nach. Ob Vorstandsvorsitzende, Seniorenspieler oder altgediente Mitglieder – über 20 Mann fanden sich bereits morgens bei bestem Wetter auf der Südspitze zum Anpacken ein. Das größte Projekt stellte an diesem Tag die Terrasse dar. Schon im Winter wurde der marode Holzbelag abgetragen, bevor nun damit begonnen wurde, eine neue Aluminiumkonstruktion auf dem Grundgerüst zu befestigen.

SVN-Seniorenbereich: Endlich – es geht wieder los!

Die letzten Krüge sind geleert, der Karneval vorbei und mit dem Beginn der Fastenzeit die ersten guten Vorsätze gefasst. Ruhig und besinnlich wird es beim SVN deshalb aber mit Sicherheit nicht. Nach einer langen Vorbereitung haben sich die blau-weißen Seniorenteams einiges für das Fußballjahr 2014, welches für sie am kommenden Wochenende beginnt, vorgenommen. Kein Wunder, geht es doch gerade für unsere Bezirksliga-Elf und unsere Reserve um nicht weniger als den Klassenerhalt.