Spielbericht der E-Jugend

Aller Anfang ist schwer -6:9 Niederlage gegen die JSG Immendorf

Am vergangenen Samstag begann für unsere E-Junioren die neue Fußballsaison. Nach nur zwei  Trainingseinheiten, mehr war wegen der Sommerferien nicht machbar gewesen, begann das Spiel pünktlich um 14 Uhr auf dem neuen Rasenplatz auf der Südspitze. Bei herrlichem Fußballwetter und vor zahlreich gekommenen Zuschauern sollte sich ein torreiches Spiel entwickeln. Bis auf den verletzten Allrounder Jan Klöckner, dem die Mannschaft auch auf diesem Wege nochmals gute Besserung wünscht, konnte die komplette Truppe auflaufen.

Und es begann sogleich mit einem Paukenschlag: Bereits in der 3. Spielminute konnte der lauf- und kampfstarke Nikolas Schweigert die Blau-Weißen in Führung schießen. Nur zwei Minuten später der Ausgleich der gut eingespielten Gäste. Doch unser Team hatte die richtige Antwort parat. Tom Haben brachte uns mit einem satten Rechtsschuss erneut in Führung und der pfeilschnelle Jan Dissong erhöhte in der 13. Minute gar auf 3:1. Die Gäste konnten bis zur Pause jedoch wieder gleichziehen und sogar unmittelbar nach dem Anpfiff zu Durchgang zwei erstmalig in Führung gehen. Erneut Jan Dissong konnte in der 31. Minute egalisieren. Das Spiel stand nun auf des Messers Schneide, beide Mannschaften setzten alles daran, die Entscheidung zu ihren Gunsten zu erkämpfen. Die Gäste erwiesen sich nun zunehmend als das Team mit der überlegteren Spielanlage. Mit guten Kombinationen und tollen Standards erzielten sie innerhalb von nur 10 Minuten gleich vier weitere Treffer. Die Abwehr vor Torhüter John Duck kämpfte beherzt gegen die schnellen Stürmer an. Max Klöckner, Nikolas Schweigert, Noah Stein, Lukas Könner und Ahmad Ahmaddin versuchten alles, dem Sturmlauf der Gäste Einhalt zu gebieten, doch die Immendorfer waren in dieser Phase in einem  wahren Spielrausch. Im Mittelfeld, wo Hendrik Klöckner, Tom Haben und Maximilian Weide das Spiel zu ordnen versuchten, ließen die Kräfte etwas nach, sodass die Stürmer Jan Dissong und Luca Krämer in dieser Phase kaum Gelegenheit  bekamen, das gegnerische Tor in Gefahr zu bringen. Als dann auch bei den Gästen die Kräfte nachließen, konnte unsere Mannschaft nochmals zu einem Schlussspurt ansetzen. Zwei tolle Kontertore von Jan Dissong brachten uns nochmals auf 6:8 heran. Sollte das Spiel doch noch zu unseren Gunsten kippen? Noch waren 5 Minuten zu spielen! Doch es war diesmal den Immendorfern vorbehalten den Schlusspunkt zu setzen. Mit dem Abpfiff  erzielten sie den letzten Treffer des Tages und siegten somit letztlich auch verdient mit 9:6.

Für unsere neu formierte Mannschaft kein Grund, die Köpfe hängen zu lassen. Alle Jungs haben toll gekämpft und alles gegeben. In den kommenden Trainingseinheiten wird motiviert und konzentriert weitergemacht, damit möglichst bald auch die ersten Punkte eingefahren werden können.

#BILD1

Vielen Dank an unsere Partner von