Seniorenteams unterliegen FC Horchheim

Während die dritte Mannschaft am vergangenen Wochenende ihr spielfreies Wochenende genießen konnte, empfingen sowohl die „Zwote“ als auch die „Erste“ den FC Horchheim.

Den Startschuss machte dabei die Reserve auf dem neuen Hybridrasenplatz. Leider konnte das Spiel jedoch nicht wie gewohnt um 11:00 Uhr starten, da kein Schiedsrichter erschienen war. Um 11:30 Uhr trudelte jedoch ein Ersatz-Referee auf der Südspitze ein, sodass die Partie ordnungsgemäß beginnen konnte. Ob es an der verzögerten Spielvorbereitung lag oder andere Gründe vorlagen ist nicht bekannt, jedenfalls verschliefen die Blau-Weißen den Auftakt in die Partie komplett. In den ersten Minuten konnte Torhüter Jan Bähner mit starken Paraden den ersten Einschlag noch verhindern, allerdings musste auch er sich in der 5. Minute geschlagen geben, als der FC Horchheim den dritten gut vorgetragenen Angriff zum 0:1 nutzen konnte. Doch es sollte noch schlimmer kommen: Direkt nach dem Anstoß verloren die Insulaner den Ball im Spielaufbau und die anschließenden Unstimmigkeiten im Abwehrverbund führten zum durchaus vermeidbaren 0:2. Mitte der ersten Halbzeit zeigte sich dann auch der SVN erstmals in der gegnerischen Hälfte. Jannis Lentz scheiterte nach gutem Solo am Gästekeeper. Besser machte es Christopher Stein in der 36.Minute, als er nach einem Spicher-Freistoß mit einem wuchtigen Kopfball unhaltbar in die Maschen einnetzen konnte. Ähnlich wie dem FC Horchheim II zu Beginn, gelang dem SVN sogar ein Doppelpack: Christopher Wolfsfeld konnte den gegnerischen Torwart im 1:1 überwinden und so die Führung egalisieren. (40. Minute). Doch die Euphorie hielt nur kurz, denn noch vor dem Halbzeitpfiff stellten die Gäste, ebenfalls nach einem Standard, die Führung wieder her (2:3). Nach dem Seitenwechsel hatte Bassel Shakkour die Riesen-Möglichkeit zum Ausgleich, vergab aber. Im direkten Gegenzug erzielten die Gäste das 2:4 und somit die Vorentscheidung. Im weiteren Spielverlauf, in dem es zunehmend ruppiger wurde, hatten beide Teams noch vereinzelt Chancen, am Ergebnis sollte sich jedoch nichts mehr ändern, sodass am Ende die nicht unverdiente Niederlage Bestand hatte. Nach nun drei Niederlagen in Folge und erst drei Punkten nach fünf Spiel, rutschen die Blues in der Tabelle weiter nach unten. Nächste Woche besteht aber beim schweren Auswärtsspiel beim FC Urbar II wieder die Möglichkeit zu punkten.

Zur Prime-Time um 14:30 Uhr kam es dann zum Aufeinandertreffen der beiden ersten Mannschaften. Das Lazarett der Blues hat sich trotz der Spielabsage in der letzten Woche kaum gelichtet, mit Christoph „Ossi“ Lau kehrte jedoch ein wichtiger Stammspieler zurück auf den Rasen. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit, ohne größere Torraumszenen, war es der FC Horchheim mit Olav Zimmermann, der in der 41. Minute die erste Großchance nutzen konnte (0:1). Kurz nach dem Seitenwechsel konnte Sturmtank Leon Hause für seine Farben den umjubelten Ausgleich erzielen. Der SVN bestimmte nun das Spielgeschehen, ohne jedoch dabei zwingend zu werden. In der Schlussphase der Partie wirkte jedoch der FC Horchheim frischer und konnte von der Bank nochmal gut nachlegen. In der Folge musste der SVN das 1:2 und sogar das 1:3 hinnehmen. Nenad Lazarevic hatte nochmals die Riesenchance zu verkürzen und somit hektische Schlussminuten einzuleiten, vergab aber. So kam es zur vermeidbaren, aber nicht unverdienten Niederlage. Die erste Mannschaft hat nächsten Sonntag zur ungewohnten Uhrzeit (11:00 Uhr) die Möglichkeit bei der Reserve des Regionalligisten FC Rot-Weiß Koblenz wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren, während die dritte Mannschaft am Samstagabend um 18:30 den SV Weitersburg III zum Derby empfängt. Alle Mannschaften freuen sich über zahlreiche Unterstützung.

#BILD1

Vielen Dank an unsere Partner von