Seniorenspielbetrieb: Alex Ritli und Tim Felber kommen auf die Insel

Beide Neuzugänge wechseln im Doppelpack vom SC Vallendar zum SV Niederwerth

Der SV Niederwerth treibt die personellen Planungen für die neue Saison weiter voran. Nach Yannick Bachschließen sich nun mit Alex Ritli und Tim Felber zwei Jungs vom SC Vallendar den Blau-Weißen an. Das Werther Trainer-Team um Lars Johannsen, Nenad Lazarevic und Sven Steinebach freut sich sehr über die beiden gelungenen Transfers.

Der 25-jährige und 1,83m große Alex Ritli hat in den vergangenen fünf Jahren den beeindruckenden Durchmarsch des SC Vallendar bis hin in die Kreisliga A als absoluter Leistungsträger mitgeprägt. Insgesamt absolvierte er bislang 89 Spiele für den Nachbarn aus der Verbandsgemeinde. Zuvor holte er 2014 mit dem FC Cosmos Koblenz die Meisterschaft in der A-Klasse und stieg in die Bezirksliga auf. Der laufstarke Scorer fühlt sich vor Allem in der Offensive und auf den Außenbahnen zu Hause. Seine sportliche Vita hat ein echtes Kuriosum parat: 2009 wurde er als Jugendspieler rumänischer Meister mit Dinamo Bukarest. Der SVN darf sich also auf einen ganz interessanten neuen Spieler freuen.

Tim Felber ist mit seinen 21 Jahren zwar noch ein Youngster, jedoch für sein junges Alter sehr weit und ein ganz vielversprechender Kicker. Schon vor drei Jahren debütierte der schnelle Rechtsfuß im Seniorenbereich des SC Vallendar. Zuvor wurde er im Jugendbereich der Grün-Weißen sowie der TuS Koblenz und der SG 2000 Mülheim-Kärlich ausgebildet. Auf dem Spielfeld agiert Felber aufgrund seiner guten Übersicht vorwiegend im zentralen Mittelfeld oder in der Innenverteidigung. Er ist ein sehr leidenschaftlicher Kicker, der mit seiner Zweikampfstärke bestimmt schnell die Werther Zuschauer für sich gewinnen und begeistern wird.

Lieber Alex, lieber Tim, auch Euch nach guter Werther Art ein herzliches „Goode“ und Willkommen in unserem Sportverein. Wir freuen uns über alle Maßen, dass Ihr den Weg über die Brücke gefunden habt! Auf eine erfolgreiche gemeinsame Zukunft!