Der SV Niederwerth wünscht frohe Ostern

Liebe Mitglieder und Freunde des SVN,

zum Osterfest die besten Wünsche und Grüße für Euch und Eure Familien! In diesem Jahr ist es noch mehr als sonst ohnehin schon die Gesundheit, die für uns im Vordergrund steht. Wir denken vor Allem an unsere älteren Mitglieder. Der Sport und das Miteinander fehlenuns allen sehr und wir freuen uns schon heute darauf, wenn wir hoffentlich bald wieder zusammen sportlich aktiv werden dürfen. Trotz der Corona-Krise steht unser Verein nicht still und wir versuchen – im Einklang mit allen geltenden Maßnahmen – das Beste aus der Situation zu machen. Ich möchte die Gelegenheit nutzen, um Euch an dieser Stelle über einige Themen zu informieren.

Veranstaltungen: Im Frühsommer stehen in unserem Verein regelmäßig unsere jährlichen Events an. Nachdem bereits etliche Feste aufgrund der Corona-Krise abgesagt werden mussten, wird auch unser für Vatertag (21.05.2020) geplantes und immer sehr beliebtes Dorfturnier nicht stattfinden können. Ebenso haben wir Rückmeldung von unseren Ansprechpartnernaus der Justiz erhalten, dass das ursprünglich für den 04.06.2020 terminierte Justizturnier in diesem Jahr ausfallen wird. Allein hinsichtlich der Absage dieser beiden Events muss unser Verein mit fehlenden Einnahmen im mittleren vierstelligen Bereich rechnen.Inwiefern unser neues Format, der Sparkassen-Insel-Cup, im Juli stattfinden kann, wird sich noch herausstellen. Unsere diesjährige Jahreshauptversammlung werden wir versuchen, im Spätsommer nachzuholen. Sobald die Begebenheiten eine detailliertere Planung zulassen, werden wir darüber informieren.

Fußball: Ob die Saison 2019/2020 fortgesetzt wird, ist zurzeit mehr als fraglich. Von daher ist es umso erfreulicher zu wissen, dass beim SVN die Weichen für die Zukunft gestellt sind und auch über den Sommer hinaus wieder drei Seniorenmannschaften und etliche Jugendteams aktiv sein werden. Die Erste Mannschaft wird zur neuen Spielzeit weiter von Lars Johannsen, Nenad Lazarevic und Sven Steinebach trainiert. Verlassen werden den SVN leider Jan Lohrum und Dennis Linde, denen wir für ihren Einsatz danken. Aufgrund der guten Arbeit des Spielausschusses stehen mit Yannick Bach von ATA Urmitz sowie Tim Felber und Alex Ritli vom SC Vallendar auch schon drei Neuverpflichtungen fest. Es ist geplant, noch weitere 2-3 Spieler dazu zu holen. Im Tor baut der SVN auf die eigene Jugend: Tom Strick rückt in den Seniorenbereich auf und bildet zusammen mit Timo Colmi das Torhüter-Gespann. Insgesamt kommen mehr als fünf Nachwuchskicker hoch zu den Herren. Die Reserve-Teams werden erfreulicherweise unter gewohnter Leitung von Ralf Rau/ Thorsten Groß (3. Mannschaft) und Thorsten Gerstenberg/ Matthes Stein („Zwote“) an den Start gehen. Im Jugendbereich wird der SVN in den oberen Jahrgängen die erfolgreiche JSG mit dem FC Arzheim fortführen. Zur Unterstützung möchten wir bald zum bestehenden und gut funktionierenden Stab einen Sportlichen Leiter für den Jugendbereich installieren.

Aus roter Asche wird grüner Rasen: Die Planungen für den Umbau des Hartplatzes in einen (Hybrid-) Rasenplatz und die gleichzeitige Errichtung einer Flutlichtanlage auf dem schon bestehenden Rasenplatz laufen weiter auf Hochtouren. Der SVN wird für dieses Projekt selbst als Bauherr auftreten, in den nächsten Tagen wird auch formell der Bauantrag auf den Weg gebracht. Alleine im März konnte der SVN durch Sponsoring-Maßnahmen 20.000 € generieren. Dies ist das Ergebnis der tollen Arbeit in unserem Sponsoring-Ausschuss, aus welchem – stellvertretend für alle – Björn Bähner ein großes Dankeschön gesagt sei. Es werden aber noch weitere Aktionen notwendig sein, um die Finanzierung des Umbaus abschließend zu bewältigen. Wer Ideen hat und sich einbringen will, meldet sich gerne jederzeit bei uns. Die letzte Terminplanung sieht vor, zunächst im Herbst den Bau des Flutlichts durchzuführen, bevor im Frühjahr 2021 mit dem Platzumbau begonnen wird. Wir können jedoch nicht absehen, wie sich die Corona-Krise auf unsere zeitliche und organisatorische Planung auswirkt.

Südspitze: Unsere Sportanlage ist schon immer ein Schmuckstück. Doch damit das so ist und auch bleibt, ist viel Arbeit und ehrenamtliches Engagement gefragt. An etlichen Ecken war zuletzt doch ein Instandhaltungsstau erkennbar, dem sich aktuell fleißige Mitglieder – immer höchstens zu zweit und unter Einhaltung aller weiteren geltenden Vorschriften – widmen. Stellvertretend für alle blau-weißen Mainzelmännchen gilt Bernd Kesselheim, Thorsten Stein und Tino Zengler ein großer Dank, insbesondere für die dringend notwendige Renovierung des Kühlhauses. Auch etliche A-Jugendliche haben in den vergangenen Tagen tollen Einsatz gezeigt. Dafür, dass sich der Rasenplatz in perfektem Zustand befindet und quasi nursehnsüchtig auf den nächsten Anpfiff wartet, dürfen wir uns bei Helmut Klöckner herzlich bedanken. Wem in der aktuellen Situation langweilig ist und wer sich ebenfalls auf’m Kopp etwas handwerklich betätigen möchte, der darf sich gerne bei uns melden.

Für und in unserem Verein stehen wir zusammen und gemeinsam bewegen wir weiter viele Dinge in die richtige Richtung. Deshalb möchte ich mich abschließend und gerade in dieser schwierigen Zeit nochmal herzlich bei allen bedanken, die unsere blau-weißen Ziele unterstützen und unseren Verein leben – ob ehrenamtlich engagiert im Vorstand oder als Trainer/Betreuer, ob leidenschaftlich aktiv auf dem Fußballplatz oder in unseren anderen Sportangeboten, ob als Sponsor oder Zuschauer! In diesem Sinne: Bleibt gesund, haltet die Maßnahmen ein und freut Euch auf die Zeit, wenn wir wieder gemeinsam unserem Sport und unserem Vereinsleben nachgehen können. Wir werden unseren SVN dann sicherlich noch etwas mehr schätzen als ohnehin schon.

Blau-Weiße Grüße,
Euer 1. Vorsitzender