E-Jugend kämpft und steigert sich

JSG Koblenz II, JSG Immendorf und FC Arzheim II hießen die Gegner für unsere E-Jugend bei der dritten Runde der Hallenkreismeisterschaft am 16.02.14 auf der Karthause. Die Mannschaft von Höhr-Grenzhausen II hatte kurzfristig abgesagt und so standen nur drei Spiele, dafür mit längerer Spielzeit auf dem Programm. In der Startformation stand Magnus im Tor. Rechts begann die „T-Achse“ mit Tobias und Tim, links die „F-Achse“ mit Felix und Finn. Die drei „L“ (Lars, Luca und Lukas) standen zum einwechseln bereit.

Im ersten Spiel ging es gegen die JSG Koblenz II. Der Beginn der Partie war nichts für schwache Nerven, brachten sich die Jungs durch kleine Fehler selbst mehr in Bedrängnis, als das die TUS uns Stress machte. Dies hatte zur Folge, dass wir schnell 0:2 hinten lagen. Danach verflog die Hektik etwas und wir stabilisierten uns. Richtige Torchancen blieben Mangelware, der kämpferische Einsatz stimmte jedoch. Nach den Einwechslungen verloren wir gegen Ende der Partie noch mal die Ordnung, was ein Team wie die TUS zu nutzen weiß. Ihre Konterchancen und unsere Unordnung nutzte das Team aus Koblenz um auf 0:3 und 0:4 zu erhöhen. Mit gefühlten 2 Toren zu viel ging die Partie so verloren, aber wir hatten den Gegner auch eingeladen. Im zweiten Spiel ging es gegen das bärenstarke Team der JSG Immendorf die später das Team JSG Koblenz II beeindruckend mit 3:0 in die Schranken wies. Unsere Jungs begannen nun etwas sicherer und suchten schneller den Weg nach vorne. 5 bis 6 Minuten hielten wir richtig stand, dann konnte das technisch bessere Team aus Immendorf die 1:0 Führung erzielen. Beherzt kickten unsere Jungs aber weiter und so sah es relativ ausgeglichen aus. Auch probierten sie nach vorne wieder mehr aus. Einen satten Schuss von Tobias konnte den Immendorfer-Keeper halten. Davon beflügelt probierten auch Tim und Finn immer wieder zum Abschluss zu kommen. Als der Ausgleich für uns in der Luft lag und wir zu weit aufgerückt waren, konnte Immendorf mit dem Schlusspfiff noch den 2:0 Endstand markieren. Gut gekämpft! Im letzten Spiel des Tages sollte gegen den FC Arzheim II ein Sieg her. Die Mannschaft aus Arzheim hatte zuvor die TUS an den Rande einer Niederlage gespielt. Nun begannen alle aber endlich viel entschlossener und attackierten den Gegner (endlich) früh in der eigenen Hälfte, so dass der Arzheimer Keeper gar nicht wusste wohin er den Ball spielen sollte. Finn brach dann den Bann und erzielte nach schöner Einzelleistung die 1:0 Führung. Felix eroberte jetzt viele Bälle, einzig der Abschluss klappte noch nicht. Arzheim ließ man keinen Raum zur Entfaltung. Tim nahm dann auch den direkten Weg zum Tor und konnte auf 2:0 erhöhen. Kurze Zeit später erhöhte Tobias zur verdienten 3:0 Führung. Das Kontertor des FC Arzheim drei Minuten vor Ende der Partie sollte nicht mehr groß ins Gewicht fallen. So konnte das Turnier noch mit einem positiven Erlebnis beendet werden. Einsatz und Laufbereitschaft stimmen. Einzig die Kaltschnäuzigkeit vorm Tor und das Quäntchen Cleverness muss vom Trainingsplatz in den Wettkampf implantiert werden. Alles gut, Jungs, wir operieren weiter.
Für den SVN im Einsatz: Magnus Augst, Finn Hehl, Tobias Dott, Felix Klöckner, Tim Kreuter, Lars Schmitt, Luca Münch, Lukas Stein, sowie unser Schiedsrichter Frank Schmitt (Danke!).

Unsere E-Jugend bei der 3. Runde auf der Karthause (vlnr): Finn Hehl, Luka Münch, Magnus Augst, Tobias Dott, Tim Kreuter, Felix Klöckner, Lars Schmitt und Lukas Stein.

Vielen Dank an unsere Partner von