E-Jugend feiert Kantersieg im ersten Auswärtsspiel

Am Samstag, 27.09.14 reiste die E-Jugend nach Höhr-Grenzhausen zum ersten Auswärtsspiel. SF Höhr-Grenzhausen III hieß der Gastgeber. Gleich 5 Akteure aus dem letzten Heimspiel standen nicht zur Verfügung, darunter auch Keeper Magnus Augst, der durch Andre Mangelmann bestens vertreten wurde. Auf den Verteidiger-Positionen gesellten sich Tim Kreuter und Felix Klöckner zu Abwehrchef Finn Hehl. Nils Pompetzki begann in der Schaltzentrale, flankiert von den Offensivkräften Philipp Kesselheim und Kjell Weßler. Zum Einwechseln standen Linus Sievers, Lars Schmitt und Lukas Stein parat. Von Anpfiff weg gingen die Jungs hellwach und top motiviert zur Sache.

Ganze drei Minuten dauerte es bis Kjell den Abpraller eines Schusses von Philipp zur 0:1 Führung verwerten konnte. 4 Minuten später durchkreuzte Kjell einen Abwurf des Höhrer-Keepers zu seinem Mitspieler und nahm den Ball mit dem Kopf mit um Ihn direkt zu 0:2 einzuschießen. Von Beginn setzten die kleinen 36er den Gegner unter Druck. Alle waren richtig heiß und eroberten Ball um Ball. In der 8. Minute gab es Freistoß für blauweiß von der halbrechten Seite. Kjell nagelte den Ball in den linken oberen Winkel. 0:3! 3 Minuten später wieder Angriff SVN. Über links legt Kjell halbhoch quer vors Tor – Volleyabnahme Tim Kreuter 0:4. Wow! 1 Minute später legt Philipp mit feiner Technik für Tim auf und es heißt 0:5. Chancen im Minutentakt. 13. Minute, wieder heißt der Vorbereiter Philipp, der diesmal Kjell in Szene setzt und es steht 0:6. Dann kurze „Schrecksekunde“. Eine Bogenlampe des Gastgebers senkt sich unglücklich über alle Spieler und Keeper Andre weg und es steht 1:6.  Im Gegenzug schließt Philipp eine tolle Einzelaktion zur 1:7 Führung ab. Eine Minute vor der Halbzeit legt Tim nach und erzielt den 1:8 Pausenstand.
Die Schlagzahl sollte in der 2. Halbzeit beibehalten werden. 26. Minute, Ecke SVN durch Tim, Kopfball Nils und es steht 1:9. 2 Minuten später schraubt Kjell das Ergebnis auf 1:10 in die Höhe. 36. Minute Querpass Kjell, Torschuss Tim, 1:11, 40. Minute Querpass Kjell, Torschuss Philipp, 1:12, 3 Minuten später Doppelpass Philipp und Kjell = 1:13 durch Kjell. 47. Minute herrlicher Fernschuss von Philipp zum 1:14 und weil es so schön war besorgte Philipp auf die gleiche Weise in der letzten Minute den 1:15 Endstand. Auch wenn es komisch klingt, es wurden noch weitere Chancen liegen gelassen. Lars hatte noch 2 gute Chancen sich in die Torschützenliste einzutragen und leider gelang es Abwehr-As Finn nicht seine Top Leistung mit einem Tor zu krönen. Fazit: Gegen einen vermeintlich schwachen Gegner wurde ein entsprechendes Feuerwerk geliefert. Hinten wurde kompakt und sauber nichts zugelassen und die Tore wurden richtig schön heraus gespielt. Tolle Mannschaftsleistung. Respekt.
Für den SVN im Einsatz: Andre Mangelmann, Finn Hehl, Philipp Kesselheim, Kjell Weßler, Tim Kreuter, Linus Sievers, Nils Pompetzki, Lukas Stein, Lars Schmitt und Felix Klöckner

Verdiente Kabinen-Party! VLNR: Lukas Stein, Andre Mangelmann, Felix Klöckner, Linus Sievers, Tim Kreuter, Lars Schmitt, Kjell Weßler, Philipp Kesselheim, Nils Pompetzki und Silas Weßler (Bambini & Edelfan).

Vielen Dank an unsere Partner von