Blau-Weißer Kameradschaftsabend am 02.10.2018 beim Vinz‘ im Saal

Auch in diesem Jahr veranstaltet der Sportverein Niederwerth seinen Kameradschaftsabend am Vorabend des „Tags der Deutschen Einheit“. Gefeiert wird ab 19.36 Uhr im des Vereinslokals "Zur Rheinschanz". Der Vorstand lädt alle Mitglieder, Freunde und Gönner des SVN herzlich dazu ein, ein paar gesellige Stunden miteinander zu verbringen.

Zu Gast ist an diesem Abend die Coverband "The Candies", die schon beim letztjährigen Tanz in den Mai für tolle Unterhaltung sorgte. Das Repetoire der "Candies" reicht von aktuellen Chartstürmern über Hits der 80 / 90er bis zu Oldies und Evergreens, sodass tatkräftig gesungen, getanzt und frenetisch gefeiert werden kann.

Tickets gibt's ab sofort zum Preis von 8€ auf dem Festland bei KS Sport/ Druckwerk KS und bei Spielwaren Schmidt in Vallendar, auf der Insel im Gasthaus "Zur Rheinschanz" sowie bei Heimspielen auf der Südspitze. Selbstverständlich besteht aber auch die Möglichkeit für 10€ eine Karte an der Abendkasse zu erwerben.

Der SVN freut sich auf Euer Kommen!

Seniorenspielbetrieb: Der SVN schlägt den VfL Kesselheim in der A-Klasse mit 3:1

Christian Groß, Robin Meyer und Marcel Kaul treffen für die Sechsunddreißiger

Der Knoten ist geplatzt: Am vergangenen Sonntag gewann die Erste Mannschaft des SVN wieder ein Meisterschaftsspiel in der Kreisliga A Koblenz. Nach drei Niederlagen zum Auftakt der Saison 18/19 schlug das Team von Coach Daniel Korzilius den VfL Kesselheim auf der Südspitze vollkommen verdient mit 3:1 (1:0). Aufgrund des Sieges konnte der SVN den letzten Tabellenplatz verlassen.

Weiterlesen: Seniorenspielbetrieb: Der SVN schlägt den VfL Kesselheim in der A-Klasse mit 3:1

Trainingslager SVN II und A-Jugend

Am Freitag starteten die Zweite und die A-Jugend in Ihr Trainingslager. Die A-Jugend begann mit einem Duathlon bestehend aus einem Lauf zum Schwimmbad und dem dazugehörigen Bahnenschwimmen. Die Zweite startete mit einem Taktiktraining auf der Südspitze. Abgerundet wurde der Abend durch ein Fitnessworkout von Irmi Strick, das jeden einzelnen Spieler beider Teams an die Grenzen brachte.

Der Samstag begann für beide Mannschaften mit einer schweißtreibenden Trainingseinheit. Anschließend gab es ein sehr leckeres Mittagessen vom Ristorante Da Vicari Italien pur in Vallendar. Während die Zweite den Trainingstag mit einem Zielsetzungsseminar unter der Leitung von Neu-Werther Dominic Wilhelms fortsetzte, ging es für die A-Jugend auf dem grünen Rasen weiter. Tag zwei wurde anschließend durch eine dritte Einheit beider Teams abgerundet. Der Abend wurde nun mit sportlichen Gemeinschaftsspielen bis in die späten Abendstunden ausgeklungen.

Der letzte Trainingstag begann mit einem gemeinschaftlichen Frühstück, das dankenswerter Weise durch SVN-Frühstückslegende Dietmar Brauneck zubereitet wurde. Im Anschluss kam es zum sportlichen Schlagabtausch im Testspiel zwischen der A-Jugend und der zweiten Mannschaft. Zum Abschluss des Trainingslagers durfte jeder Spieler sein können beim Bogenschießen unter Beweis stellen.

Ein großer Dank gilt jedem einzelnen der mitgeholfen hat, dass dieses Trainingslager zu einem vollen Erfolg wurde.
Danke auch an alle Trainer, Betreuer und vor allem jedem einzelnen Spieler, die in jeder Einheit bis an Ihre Grenzen gegangen sind.
Sollte dieser Ehrgeiz bestehen bleiben, kann man positiv und gut vorbereitet in die kommende Saison gehen.

Rheinlandpokal: SVN zeigt bei Niederlage gegen Bezirksligist TuS Kirchberg gute Leistung

Daniel Korzilius feiert sein Pflichtspieldebüt als neuer Trainer der Ersten Mannschaft

Bereits gut 14 Tage vor dem Start der A-Klasse empfing der SVN am 01. August im Rheinlandpokal den TuS Kirchberg auf der Südspitze. Nach vier Wochen Vorbereitungszeit und fünf Testspielen sollte der Bezirksligist aus dem Hunsrück als großer Prüfstein für die Blau-Weißen herhalten. Daniel Korzilius und sein Assistent Sven Steinebach feierten dabei ihr Pflichtspieldebüt auf der Trainerbank. Im Kader standen neben den Neuzugängen Leon Hause und Martin Mazurkiewicz auch Rückkehrer Marcel Schottkowski sowie Max Hehl und Kebrom Nuguse, die beide aus der eigenen A-Jugend in den Seniorenbereich hochgerückt sind.

Weiterlesen: Rheinlandpokal: SVN zeigt bei Niederlage gegen Bezirksligist TuS Kirchberg gute Leistung

Erste und Zwote starten in die Vorbereitung

Am vergangenen Freitag ging es für unsere Herrenteams endlich wieder los. Über 40 Spieler, darunter zahlreiche Jugendspieler die das erste Mal Seniorenluft schnupperten, sowie weitere neue und alte Gesichter konnten die Verantwortlichen auf der Werther Südspitze begrüßen.
Darüber hinaus ist es dem Vorstand gelungen mit Sven Diego Steinebach einen neuen Co-Trainer für Daniel Korzilius und die Erste Mannschaft zu finden. Herzlich Willkommen zurück Diego.
Nach der ersten Einheit für die Saison 2018/2019 ließen es sich die Vorsitzenden nicht nehmen, für die Jungs zu grillen und die erste Einheit bei ein paar isotonischen Getränken ausklingen zu lassen. Alle Spieler waren früh im Bett, da es am Samstagmorgen für beide Teams weiter ging.
Der erste Trainingstag stand an. Zwei sehr abwechslungsreiche und schweißtreibende Einheiten hatten die Coaches zusammen gestellt, um die ersten Kraft- und Konditionslücken die sich in der Sommerpause aufgetan hatten zu schließen.
Bei hervorragender Pasta aus dem Hause Da Vicari in Vallendar wurden mittags die Energiespeicher für die zweite Einheit des Tages wieder gefüllt. Auch hier haben die Jungs wieder alles abrufen müssen und zogen sehr gut mit. Gegen 15 Uhr ging der offizielle Trainingsauftakt zu Ende und die Werther Seniorenteams konnten von nun an bei besten Wetter die schweren Beine auskurieren und genossen das freie Restwochenende.
Bereits heute gehts um 19 Uhr auf der Südspitze für die Erste weiter, ehe am Donnerstag um 19:30 Uhr das erste Testspiel gegen die SG Horressen/Elgendorf auf dem Programm steht.

51. Amtspokal auf der Insel

Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit – der traditionelle Amtspokal des alten Amtes Vallendar wird zum 51. Mal ausgespielt.

Die Verantwortlichen des SV Niederwerth haben sich für dieses Jahr einen neuen Modus ausgedacht. Statt das Turnier an einem Wochenende auszutragen und die Gruppen in eine Vormittags- und eine Nachmittagsgruppe aufzuteilen, werden die Gruppen parallel zueinander ausgespielt und das an nur einem Tag. Das bedeutet für die Zuschauer, einen Derbytag der Superlative. Wann bekommt man je die Chance, die prestigeträchtigen Derby´s an nur einem Tag mitzuerleben?!

Die Auslosung der Gruppen ergab folgendes Ergebnis:

Gruppe A: SV Niederwerth, SV Weitersburg, FC Urbar und TUS Immendorf

Gruppe B: SV Niederwerth II, SC Vallendar, TUS Arenberg und FC Arzheim

Zum Auftakt des Turniers treffen um 10:00 Uhr der Gastgebende SV Niederwerth auf den TUS Immendorf, ehe um 10:40 Uhr das zweite Gruppenspiel der Gruppe A zwischen dem SV Weiterburg und dem Titelverteidiger FC Urbar ausgetragen wird. Um 11:20 Uhr wird dann auch das erste Spiel der Gruppe B angepfiffen. Die Niederwerther Reserve spielt gegen den SC Vallendar und im Anschluss der FC Arzheim gegen den TUS Arenberg. Die weiteren Partien lauten wie folgt:

12:40 Uhr SV Niederwerth – SV Weitersburg

13:20 Uhr TUS Immendorf – FC Urbar

14:00 Uhr SC Vallendar – TUS Arenberg

14:40 Uhr SV Niederwerth II – FC Arzheim

15:20 Uhr SV Niederwerth – FC Urbar

16:00 Uhr TUS Immendorf – SV Weitersburg

16:40 Uhr SV Niederwerth II – TUS Arenberg

17:20 Uhr SC Vallendar – FC Arzheim

Die Spielzeit der Gruppenspiele beträgt 1 x 35 Minuten. Das Spiel um Platz 3 (2. Gruppe A gegen 2. Gruppe B) ist für 18:15 Uhr angesetzt, das Finale findet um 19:00 Uhr statt. Hier beträgt die Spielzeit 1 x 45 Minuten.

Der Sportverein Niederwerth freut sich auf einen spannenden und fairen Wettkampf, an einem Tag voller Derbys und lädt alle Fans rechtherzlich auf die Werther Südspitze ein. Der Eintritt ist frei.