Seniorenspielbetrieb: Umkämpftes Derby gegen Vallendar endet mit Remis

Auch „Zwote“ und Dritte Mannschaft spielen am letzten Spieltag des Jahres unentschieden

Am vergangenen Wochenende stand für die Teams des SVN das offiziell letzte Match in 2019 an. Zum Abschluss spielten die Blues allesamt nochmal auf der heimischen Südspitze. Dabei schenkte die Dritte Mannschaft nach einer starken Leistung in der ersten Halbzeit ihren Derbysieg gegen den Tabellendritten SC Vallendar II trotz Überzahl noch her und mussten sich am Ende mit einem 3:3 zufrieden geben. Die „Zwote“ zeigte gegen eine aus der Bezirksliga verstärkte SG 2000 Mülheim-Kärlich III große Leidenschaft und belohnte sich kurz vor Schluss durch den Ausgleichstreffer von Itthiwat Matawan mit einem verdienten Punktgewinn. Nachmittags empfing die Erste Mannschaft des SVN am zweiten Rückrundenspieltag der Kreisliga A Koblenz die junge Mannschaft des SC Vallendar auf der Südspitze.
Das Trainergespann um Lars Johannsen schickte die Jungs im Derby gegen die Festländer im gewohnten 4-3-3 aufs Feld. Timo Colmi begann erneut zwischen den Pfosten, in der Viererkette agierten Steven Gerstenberg, Jan Lohrum, Björn Bähner und Micki Parschau. Im Dreier-Mittelfeld spielten Marcel Smock, Nenad Lazarevic und Christoph Lau. Leon Hause bildete das Angriffszentrum und Robin Meyer sowie Yannik Rendgen stürmten über die offensiven Außenbahnen. Auf dem Rasenplatz, der eher einer holprigen Wiese ähnelte, erwischten die Gäste um Spielertrainer Armando Reinhardt einen Traumstart: Der SVN verpasste mehrmals schlafmützig den Zugriff und wurde dann von Youngster Quint Klug düpiert, der in der ersten Spielminute flach zum 0:1 einnetzen konnte. Die Blau-Weißen fanden weiter gar nicht zu ihrer Linie, waren nicht gedankenschnell genug und meistens einen Schritt zu spät, sodass Vallendar weiter forsch aufspielen durfte. Spielmacher „Ossi“ Lau nahm nach zwanzig Minuten dann aber immer mehr das Heft des Handels in die Hand und dirigierte sein Team zu einem strukturierteren Auftreten. Plötzlich war der SVN wesentlich besser drin, presste früher und war jetzt eher am Ball. Zwingende Torchancen konnten die Werther Jungs jedoch nicht kreieren. So war es bezeichnend, dass Lazarevic mit einem sehenswerten Freistoß die beste Möglichkeit hatte - hauchzart am Pfosten vorbei! Vallendar blieb über sein schnelles Umschaltspiel weiter gefährlich, sodass der 0:1-Pausenstand schon in Ordnung ging. Zur Halbzeit war der SVN zum Wechseln gezwungen, Dominik Schmengler kam für Björn Bähner und Luca Karbaum für Nenad Lazarevic. Auch nach dem Seitenwechsel nahm das umkämpfte Derby sofort wieder Fahrt auf, die Gäste kamen wieder als Erster zum Abschluss. Dann aber zog Meyer vom Flügel gekonnt nach innen und steckte durch auf Hause, der im Strafraum elfmeterwürdig gelegt wurde, doch das Leder rutschte durch zum eingelaufenen Rendgen, der eiskalt zum Ausgleich abstaubte (56.). Das Tor gab der Partie nochmal einen richtigen Schub, beide Mannschaften wollten das Lokalduell für sich entscheiden und spielten auf Sieg. Vallendar verbuchte dabei jetzt durchaus die vielversprechenderen Möglichkeiten, jedoch ohne Erfolg. Der SVN blieb insbesondere durch Standards von Karbaum gefährlich. In der Nachspielzeit hatte Smock dann die letzte Möglichkeit, für den Werther Lucky Punch zu sorgen, doch sein Querpass auf Kaul wurde gerade noch durch das beherzte Eingreifen eines Vallendarer Verteidigers entschärft. So blieb es am Ende bei einem leistungsgerechten 1:1-Unentschieden.
Das war es, das Sportjahr 2019. Die Erste Mannschaft überwintert nach einer bislang starken Saison auf dem zweiten Tabellenplatz. Neben dem Team gebührt auch den Trainern Lars Johannsen, Nenad Lazarevic und Sven Steinebach ein großes Lob. Der SVN darf sich freuen, dass alle drei schon Ihre Zusage für die Saison 2020/2021 gegeben haben. Bevor es endgültig in die Winterpause geht, bestreitet die Dritte Mannschaft noch ein Nachholspiel und auch im Jugendbereich stehen noch Partien aus:
Kreisklasse A-Junioren, JSG Rheindörfer - JSG Niederwerth, 28.11.19 um 19:30 h (Urmitz)
Leistungsklasse B-Junioren, JSG Immendorf - JSG Niederwerth, 30.11.19 um 13:30 h (Immendorf)
Kreisliga D Herren, SV Niederwerth III - FC Horchheim III, 29.11.19 um 18:30 h (Südspitze)
Alle Teams freuen sich über die Unterstützung zahlreicher Werther Zuschauer. Der Spielball des Derbys gegen den SC Vallendar wurde gesponsert vom Sportkameraden Dominic Wilhelms. Der SVN bedankt sich ganz herzlich für die freundliche Unterstützung!