Seniorenspielbetrieb: Erste Mannschaft setzt Heimserie mit furiosem 5:1-Sieg fort

„Zwote“ verliert gegen Spitzenreiter FC Arzheim - Dritte Mannschaft siegt zuhause deutlich

Am vergangenen Wochenende bestritten alle Herrenteams des SVN ihre Spiele daheim auf der Südspitze. Die Dritte Mannschaft der Trainer Thorsten „Gütschow“ Groß und Ralf Rau konnte gegen den FC Arzheim II einen 0:1-Halbzeitrückstand im zweiten Durchgang auf 5:2 umbiegen, wobei Martin Jung als dreifacher Torschütze glänzte. Die „Zwote“ musste sich in der Kreisliga C trotz eines couragierten Auftritts am Ende dem Tabellenführer FC Arzheim mit 3:1 geschlagen geben. Am Sonntagnachmittag empfing die Erste Mannschaft in der A-Klasse die Reserve von Regionalligist TuS Rot-Weiß Koblenz. Die Zuschauer durften ein furioses und torreiches Spiel der Werther Jungs miterleben.
Das Trainerteam um Chefcoach Lars Johannsen musste bei der Heimaufgabe gegen die Vorstädter auf Routinier Christoph „Ossi“ Lau verzichten. Ansonsten konnte er, abgesehen von den Langzeitverletzten Christopher Stein und Nico Hamann, auf alle Akteure zurückgreifen. In der Viererkette vor Schlussmann Dennis Linde begannen Steven Gerstenberg, Björn Bähner, Jan Lohrum und Micki Parschau. Die Dreier-Mittelfeldachse bildeten Youngster Luca Karbaum sowie die Erfahrenen Nenad Lazarevic und Marcel Smock. Über die offensiven Außenbahnen stürmten Yannik Rendgen und Nicolai Rau, das Sturmzentrum besetzte Leon Hause. Auf rutschigem Geläuf entwickelte sich vom Anstoßpunkt weg eine flotte Partie. Die Gäste, unter anderem verstärkt von Hendrik Hillen aus dem Regionalligakader, kamen zu der ersten Möglichkeit. Der SVN hatte zu Beginn noch seine Schwierigkeiten, die Zweikampfhoheit im Mittelfeld herzustellen, fand dann aber nach und nach immer besser zu seinem Spiel. Gut eine Viertelstunde war absolviert, als sich Gerstenberg über die linke Seite vorarbeitete, eine tolle Kombination mit Rendgen zauberte und dann im Strafraum mit einem platzierten Flachschuss ins lange Eck zum 1:0 vollendete (18.). Nur 15 Minuten später spielte Parschau von hinten rechts einen sagenhaft präzisen Ball über Freund und Feind hinweg auf den durchgestarteten Rendgen, der das Leder herrlich über den herauseilenden Keeper zum 2:0 in die Maschen hob (33.). Die Werther Jungs zeigten eine bärenstarke Vorstellung und waren gnadenlos effizient, denn auch die dritte große Chance führte zu einem Torerfolg: Der an der Strafraumlinie angespielte Lazarevic ließ den Ball mit einer genialen Körpertäuschung einfach passieren, sodass Hause in Szene gesetzt wurde und mit einem satten Schuss in den Winkel zum 3:0 einnetzen konnte (43.). Halbzeit auf der Südspitze, super Auftritt des SVN! Nach dem Seitenwechsel waren die Insulaner allerdings noch nicht ganz wach und mussten den Anschlusstreffer zum 3:1 durch Hillen hinnehmen (49.). Das Spiel war jetzt offen und beide Mannschaften hatten die Möglichkeit, den nächsten Treffer zu markieren. Doch der SVN war an diesem Tag das abgebrühtere Team und schlug zum richtigen Zeitpunkt ein weiteres Mal zu: Gerstenberg fand mit seiner langen Flanke den freistehenden Lazarevic, der seine ganze Klasse aufblitzen ließ und den Ball per Volley mit dem Außenrist am regungslosen Torhüter vorbei ins Gehäuse zimmerte (68.) - unnachahmliche Hütte! Johannsen und Steinebach an der Außenlinie entschieden sich in der Folge zu wechseln, Robin Meyer und Dominik Schmengler kamen für Rau und Lazarevic in die Partie. Meyer war kaum auf dem Feld, da wurde er von Rendgen rechts im Strafraum freigespielt und erzielte mit seinem Jokertor den 5:1-Endstand (82.). Damit war die Messe wirklich endgültig gelesen und der SVN durfte kurz darauf einen erneuten Heimsieg bejubeln.
Mit diesem Erfolg bleiben die Blau-Weißen im Kalenderjahr 2019 zuhause auf der Südspitze weiterhin ungeschlagen und behaupten ganz nebenbei den zweiten Rang in der Kreisliga A Koblenz. Spätestens jetzt hat sich der SVN erstmal in der oberen Tabellenregion festgesetzt. Man darf gespannt sein, welchen weiteren Verlauf die Saison nehmen wird. Eins ist aber bis hierhin auf jeden Fall schon klar: Dieses Team macht richtig Spaß! Die kommenden SVN-Aufgaben im Überblick:
A-Junioren Kreisklasse, JSG Niederwerth - SSV Heimbach-Weis, 08.11.19 um 19:30 h (Arzheim)
C-Junioren Kreisklasse, JSG Niederwerth - VfL Kesselheim, 09.11.19 um 12:00 h (Arzheim)
B-Junioren Leistungsklasse, JSG Niederwerth - FC Metternich II, 09.11.19 um 16:00 h (Südspitze)
Herren Kreisliga D, TuS Neuendorf - SV Niederwerth III, 10.11.19 um 14:30 h (Neuendorf)
Herren Kreisliga C, TuS Arenberg - SV Niederwerth II, 10.11.19 um 14:30 h (Arenberg)
Herren Kreisliga A, VfR Koblenz - SV Niederwerth, 10.11.19 um 14:30 h (Karthause)
Herren Kreisliga A, SV Niederwerth - FC Horchheim, 12.11.19 um 20:00 h (Südspitze)
Alle SVN-Teams freuen sich auf die Unterstützung vieler Zuschauer! Vamos, Blau-Weiß!