1.Mannschaft

        andernach           

SV Niederwerth - SG Rhens/Spay/Waldesch

Sonntag, 29.09.2019, 14:30 Uhr

2.Mannschaft

             

SV Niederwerth II - VfR Koblenz II

Mittwoch, 25.09.2019, 20:00 Uhr

3.Mannschaft

          svn            

TV Mülhofen III - SV Niederwerth III 

Dienstag, 24.09.2019, 20:15 Uhr

Frauen

                            svn      

FSG Eifelhöhe - SV Niederwerth 

Mittwoch, 25.09.2019, 19:30 Uhr



Seniorenspielbetrieb: Traumstart mit zwei Siegen für die Erste Mannschaft

Blues gewinnen nach 2:1-Heimsieg gegen Augst auch das Derby in Vallendar

Das kann man mal so machen! Die Erste Mannschaft des SVN hat den perfekten Start in die Saison 2019/2020 hingelegt und zwei Siege in der Kreisliga A Koblenz eingefahren. Schon am Dienstag, dem 20.08.2019 hatten die Insulaner zuhause durch Treffer von Lazarevic und Kaul sowie einen gehaltenen Elfmeter von Linde in der Schlussphase einen 2:1-Heimsieg gegen den starken Aufsteiger SG Augst errungen. Am vergangenen Sonntag gastierten dann sowohl die Dritte Mannschaft als auch die „Irschde“ beim SC Vallendar. Die Dritte Mannschaft konnte nach dem deutlichen 6:1-Auftaktsieg gegen den SV Pfaffendorf II ein 1:1 beim SCV II erkämpfen, bevor die Erste Mannschaft in einer Hitzeschlacht mit 3:1 (2:1) die Oberhand gegen Grün-Weiß behielt. Die „Zwote“ verlor ihr erstes Match bei der SG 2000 Mülheim-Kärlich III unterdessen trotz gutem Auftritt mit 2:4.
Coach Lars Johannsen und seine Co-Trainer Nenad Lazarevic und Sven Steinebach mussten in Vallendar auf Torhüter Dennis Linde verzichten, der von Routinier Timo Colmi vertreten wurde. Die Viererkette blieb mit Kapitän Steven Gerstenberg, Jan Lohrum, Micki Parschau und Björn Bähner ebenso unverändert wie die Oldie-Mittelfeldreihe um Nenad Lazarevic, Marcel Smock und Christoph „Ossi“ Lau. Im Angriff rückte Leon Hause für den verletzten Christopher Stein in die Startelf, er wurde flankiert von Yannick Rendgen und Marcel Kaul. Der SVN kam bei tropischen Temperaturen gut in die Begegnung und schnell zu ersten Abschlusssituationen. Nach einem Ziehen im Strafraum gegen Smock hätte es einen frühen Elfmeter geben können, die Pfeife des Schiedsrichters jedoch blieb stumm. Die Blues dominant, doch dann hinten mit einem individuellen Bock in der Defensive: Colmi chancenlos, Querpass vor das leere Tor, plötzlich 1:0 für die Hausherren! Das hatte sich nicht angedeutet. Die Sechsunddreißiger blieben unbeirrt und rissen sich im Anschluss wieder am Riemen, knüpften an die gute Anfangsphase an. Das Resultat war der postwendende Ausgleich. „Ossi“ Lau hatte sich rechts im Sechzehner davon gestohlen und mit einem überlegten Flachschuss ins lange Eck zum 1:1 vollendet. Der SVN agierte in der Folge mit ganz breiter Brust, setzte die Vallendarer Abwehr immer wieder gehörig unter Druck. Kaul behauptete sich in der Box stark gegen seine Bewacher, legte in die Mitte quer zu Hause, der sich ebenfalls gut durchsetzte und nach einer tollen Bewegung reaktionsschnell zum 2:1 aus blau-weißer Sicht einnetzte. Spätestens jetzt sorgten die gut 200 Werther Fans für Heimspielatmosphäre in Valler! Bei diesem nicht unverdienten Ergebnis blieb es auch zur Pause. Nach dem Seitenwechsel begann die Partie zunächst ohne größere Höhepunkte, der SVN verwaltete souverän mit viel Ballbesitz. Die Sonne brannte weiter barbarisch und die hohen Temperaturen forderten auf beiden Seiten langsam Tribut. Das Tempo wurde weniger, die Abstände zwischen den Reihen größer. Die blutjunge Vallendarer Mannschaft wurde stärker und kam nun öfter zu Abschlüssen. Mitten in diese Drangphase des SCV hinein fand Marcel Kaul über Außen den Weg in den Vallendarer Strafraum und wurde bei seinem Abschlussversuch klar am Fuß getroffen - erneut blieb die Pfeife stumm. Die Begegnung wurde danach von einer schlimmen Verletzung eines SCV-Akteurs überschattet, der sogar mit dem Krankenwagen abtransportiert werden musste. Beste Genesungswünsche von der Insel! Es wurde hektisch und die Gastgeber kamen zu einem berechtigten Elfmeter. Der Ausgleich lag in der Luft, doch Teufelskerl Timo Colmi tauchte ab, wehrte den Ball gegen den Pfosten und hielt ihn im Nachfassen fest. Im Gegenzug spielte der SVN nun zum Schlussakkord auf. Der eingewechselte Nicolai Rau setzte den Vallendarer Rechtsverteidiger unter Druck, Kaul kam dazu und stibitzte sich den Ball, fand  an der Strafraumkante Lazarevic, der mit dem ersten Kontakt unnachahmlich seinen Bewacher stehen ließ und dann zum entscheidenden 3:1 in den Winkel einschweißte - Game over! Traumstart in die neue Saison mit sechs Punkten für den SVN!
Zuhause im Kalenderjahr 2019 sowieso eine Macht, klappte es für die Erste Mannschaft jetzt auch nach ganz langer Zeit mal wieder mit einem Auswärtssieg. Gerne weiter so, Männer! Am nächsten Sonntag wartet zuhause auf der Südspitze eine schwere Aufgabe auf die Blues, wenn die neu formierte SG Moseltal zu Gast ist. Hier die weiteren kommenden SVN-Spiele im Überblick:
Kreisliga C Herren, SVN II - SV Pfaffendorf, Mittwoch 28.08.2019 um  19:30 h
Kreisklasse B-Jugend, JSG Niederwerth - JSG Kannenbäcker, 28.08.19 um 19:00 h (in Arzheim)
Kreisklasse A-Jugend, SC Bendorf-Sayn - JSG Niederwerth, Freitag 30.08.19 um 20:00 h
Kreisliga D Herren, SVN III - FC Cosmos Koblenz II, Samstag 31.08.19 um 18:30 h
Kreisliga C Herren, SVN II - SG Rhens II, Sonntag 01.09.19 um 11:00 h
Kreisliga A Herren, SVN - SG Moseltal Lay, Sonntag 01.09.19 um 14:30 h