1.Mannschaft

        andernach           

SV Niederwerth - SG Rhens/Spay/Waldesch

Sonntag, 29.09.2019, 14:30 Uhr

2.Mannschaft

             

SV Niederwerth II - VfR Koblenz II

Mittwoch, 25.09.2019, 20:00 Uhr

3.Mannschaft

          svn            

TV Mülhofen III - SV Niederwerth III 

Dienstag, 24.09.2019, 20:15 Uhr

Frauen

                            svn      

FSG Eifelhöhe - SV Niederwerth 

Mittwoch, 25.09.2019, 19:30 Uhr



Seniorenspielbetrieb: Erste Mannschaft des SVN gibt sich im Pokal gegen Urbar II keine Blöße

Johannsen-Elf siegt mit 5:0 auf dem Aulenberg - Herren des SVN starten in die neue Kreisliga-Saison
 
Am vergangenen Sonntag war die kreisligafußballfreie Zeit endlich vorbei, die Sommerpause ist nun zu Ende. Die Erste Mannschaft des SVN gastierte im Rahmen des Kreispokals im Aulenberg-Stadion bei der „Zwoten“ des FC Urbar. In diesem kleinen Derby gab sich die Johannsen-Elf keine Blöße und holte sich mit einem standesgemäßen 5:0-Auswärtssieg nochmal eine Portion Selbstvertrauen für den Liga-Start am 20.08.2019, wenn um 18:45 Uhr die SG Augst Eitelborn auf die Südspitze kommt. Für das Warm-Up sorgt bereits am Samstag, dem 17.08.2019 um 19:30 Uhr die Dritte Mannschaft des SVN mit ihrem Heimspiel gegen den SV Pfaffendorf II.
Chef-Coach Lars Johannsen und seine Co-Trainer Sven Steinebach und Nenad Lazarevic mussten beim Pflichtspielauftakt in Urbar noch urlaubsbedingt auf die Routiniers Micki Parschau und Dominik Schmengler verzichten, zudem fehlten noch der sich in der Aufbauphase befindende Robin Meyer und der verletzte Dennis Kesselheim. Im Tor gab Rückkehrer Dennis Linde sein mit Freude erwartetes Comeback für die Blues, vor ihm spielten Luca Karbaum, Kapitän Steven Gerstenberg, Jan Lohrum und Björn Bähner in der Viererkette. Im 4-3-3 bildeten die Oldies Nenad Lazarevic, Christoph „Ossi“ Lau und Marcel Smock die Mittelfeldreihe, während in der Offensive die Youngster Marcel Kaul, Christopher Stein und Yannick Rendgen für die Tore sorgen sollten. Der SVN fand gut in die Begegnung, zeigte sich taktisch sehr diszipliniert, aggressiv im Gegen-Pressing und mit Zug zum Tor. Marcel Kaul und Jan Lohrum verpassten mit ihren Abschlüssen noch knapp die Werther Führung, doch dann sorgte Yannick Rendgen nach 18. Minuten mit einem absoluten Traumtor für das 1:0 aus der Sicht der Blauen. Nach einer mustergültigen Flanke nahm der Linksaußen das Leder per Volley und netzte mit einem Wahnsinnschuss in den rechten Winkel ein - schon jetzt mit Sicherheit eines der schönsten Tore der neuen Saison! Nur zehn Minuten später staubte Marcel Smock nach Vorarbeit von Nenad Lazarevic zum zweiten SVN-Tor ab und stellte somit einen komfortablen Pausenstand für seine Farben her. Zur Halbzeit wechselte Johannsen und brachte für Luca Karbaum mit Jona Maier einen Spieler der „Zwoten“ aufs Feld, der seine Sache sehr ordentlich machen sollte. Zudem stellte der Coach in der Defensive auf eine 3er-Kette um. Die Werther brauchten einige Zeit, um in der neuen Grundordnung an die gute erste Hälfte anknüpfen zu können und beschränkten sich erstmal auf Ergebnisverwaltung. Gerade als Urbar erstmals Ansätze in der Offensive fand und seine beste Phase hatte, schlugen die Gäste von der Insel aber wieder eiskalt zu. Kapitän Gerstenberg war aufgerückt und spitzelte die Kugel freistehend zum vorentscheidenden 3:0 über die Linie (68.). Die Sechsunddreißiger spielten sich nun in einen Rausch und kamen durch den frisch eingewechselten Leon Hause 180 Sekunden später zum vierten Treffer, ehe Christopher Stein nach nur drei weiteren Zeigerumdrehungen gar auf 5:0 erhöhte (74.). Dieses Ergebnis stellte dann auch den Endstand da.
Die Vorbereitung ist geschafft, die Generalprobe gelungen: Nun steht der Start in die neue Saison der Kreisliga A Koblenz an. Zwar beginnt die neue Spielzeit mit einem Heimspiel, jedoch muss dieses aufgrund von Terminnöten des Gegners leider Dienstagabends stattfinden. Am 20.08.2019 empfängt die Erste Mannschaft um 18:45 Uhr die SG Augst auf der Südspitze. Obwohl die Partie unter Woche stattfindet, bauen die Werther Jungs auf ein volles Haus. Bereits am Samstag um 19:30 Uhr startet die Dritte Mannschaft mit ihrem Heimspiel gegen Pfaffendorf II in die Spielzeit 2019/2020. Und die Jungs haben richtig was vor: In der Vorbereitung wurde unter den neuen Trainern Ralf Rau und Thorsten „Gütschow“ Groß ordentlich geochst und unter Anderem im Test sogar die TuS Koblenz II geschlagen, um nun in der Kreisliga D für Furore zu sorgen - ein Besuch lohnt sich, versprochen!
Allen SVN-Teams ein „Glück auf“ und gutes Gelingen für die Saison 2019/2020. Vamos, SVN!