1. Sparkassen-Insel-Cup: Der FV Engers 07 schnappt sich den Pokal!

Elf vom Wasserturm siegt im Finale mit 3:1 - TuS Rot-Weiß Koblenz belegt den 2. Platz
 
Vom 04. - 06. Juli 2019 fand die erste Auflage des Sparkassen-Insel-Cups auf der Niederwerther Südspitze statt. Die Premiere verlief erfolgreich, über drei Tage wurden den Fußballfans sehr unterhaltsame Begegnungen und viele Tore geboten. Am Ende sicherte sich der FV Engers 07 im Finale mit einem 3:1-Sieg über Rot-Weiß Koblenz den Pokal und durfte feiern.
Am Donnerstag trafen im ersten Halbfinale Rot-Weiß Koblenz und die SG 2000 Mülheim-Kärlich aufeinander. Die SG machte es sich zu Nutze, dass die Vorstädter noch den ersten Härtetest gegen den SV Elversberg in den Knochen hatten und spielte forsch auf. Der Underdog zeigte eine sehr gute Leistung und trug zu einer temporeichen Begegnung bei. Quasi mit dem Pausenpfiff war es dann aber doch der Favorit vom Oberwerth, der nach einer Standardsituation in Führung ging: Kapitän Thilo Krämer hatte sich freiblocken lassen und konnte im Anschluss an eine Ecke völlig freistehend zum 1:0-Halbzeitstand einnicken - das sah einstudiert aus! Im zweiten Durchgang erhöhte Rot-Weiß Koblenz schnell auf 2:0 und sicherte sich somit wie erwartet die Teilnahme am Finale des Sparkassen-Insel-Cups.
Freitags forderte im anderen Halbfinale der FV Engers den FC Germania Metternich. Die Partie begann gleich mit einer furiosen Anfangsphase: Björn Kremer erzielte unmittelbar nach Anpfiff das 1:0 für die Elf vom Wasserturm. Doch nur drei Minuten später egalisierten die Germanen die frühe Engerser Führung und markierten den Ausgleich. Kurz vor der Pause konnte der FVE erneut in Führung gehen - Halbzeitstand 2:1! Goran Naric konnte das Ergebnis nach dem Seitenwechsel auf 3:1 hochschrauben, Armin Jusufi setzte gut eine Viertelstunde vor dem Ende mit seinem 4:1 den Schlusspunkt. Insbesondere in den zweiten 45 Minuten zeigte der FV Engers eine starke Vorstellung und zog somit verdient ins Finale des Sparkassen-Insel-Cups ein.
Dort traf die Mannschaft von Sascha Watzlawik samstags um 17 Uhr also auf Rot-Weiß Koblenz. Im Spiel um Platz 3 hatten sich zuvor die SG 2000 Mülheim-Kärlich und der FC Germania Metternich nach einer sehr unterhaltsamen Partie mit 3:2 (2:1) getrennt. Den symbolischen Anstoß im Endspiel führte Jana Wellmann von der Sparkasse Koblenz aus. In der Anfangsphase hielt der FV Engers dem Druck von Regionalliga-Aufsteiger Rot-Weiß Koblenz stand und blieb ohne Gegentor. Dann drehte der FVE auf und kam durch Treffer von Niklas Herrmann (20.) und Neuzugang Marcel Stieffenhofer (35.) zu einer 2:0-Führung. Durch einen ebenso kuriosen wie sehenswerten Treffer schafften die Vorstädter noch vor dem Pausenpfiff den Anschluss: Hendrik Hillens Flankenversuch von der linken Außenbahn senkte sich unhaltbar ins lange Eck ab. Doch schon zehn Minuten nach Wiederbeginn stellte Engers durch einen Treffer des starken Jonathan Kap den alten Abstand wieder her und sorgte zugleich für eine Vorentscheidung. 3:1 stand es dann auch nach 90 Minuten, sodass der FV Engers den Premierensieg beim Sparkassen-Insel-Cup feiern und den Pokal mit nach Hause nehmen durfte.
Auch wenn die Zuschauerzahlen etwas höher hätten sein können, war der 1. Sparkassen-Insel-Cup ein voller Erfolg. Über drei Tage wurde Fußball satt auf der Niederwerther Südspitze geboten. Das schreit nach einer zweiten Auflage im nächsten Jahr! Der SV Niederwerth bedankt sich recht herzlich bei der Sparkasse Koblenz, WEPA Apothekenbedarf Hillscheid, KS Sport Vallendar, der Koblenzer Brauerei, dem Gesundarium in Mülheim-Kärlich und der Gaststätte „Die Traube“ für die freundliche Unterstützung beim 1. Sparkassen-Insel-Cup. Ein weiteres Dankeschön gilt den vielen Helfern aus unserem Sportverein, ohne die der reibungslose Turnierablauf nicht zu stemmen gewesen wäre.