1.Mannschaft

    andernach         

SV Niederwerth - TuS Immendorf

Freitag, 28.09.2018, 19:30 Uhr

2.Mannschaft

               

SV Niederwerth II - TuS Arenberg

Mittwoch, 26.09.2018, 19:30 Uhr

3.Mannschaft

      svn           

SV Niederwerth III - TuS Arenberg II

Samstag, 29.09.2018, 19:00 Uhr

Frauen

         svn           

FC Spessart - SV Niederwerth

Sonntag, 30.09.2018, 15:30 Uhr



Seniorenspielbetrieb: Erste Mannschaft unterliegt in Weitersburg

Reserve schlägt Tabellenzweiten BSV Weißenthurm  -  Kommende Spiele im Überblick

Unter der Woche musste die Erste Mannschaft des SVN im Nachholspiel das Derby beim SV Weitersburg bestreiten. Dabei wollte der Schmidt-Elf auch im vierten Meisterschaftsspiel in Folge kein Punktgewinn glücken, sodass die Luft im Abstiegskampf nun noch dünner geworden ist. Derweil schlug die „Zwote“ den BSV Weißenthurm, Tabellenzweiter der C-Klasse, verdient mit 2:1.

Das Derby in Weitersburg sollte ursprünglich schon vor Wochen stattfinden, doch Schnee und Eis ließen zu diesem Zeitpunkt kein Fußballspiel auf dem Weitersburger Kunstrasen zu. So wurde das Lokalduell am vergangenen Dienstag nachgeholt. Nachdem die Gastgeber den SC Vallendar zuvor deutlich mit 5:1 schlagen konnten und der SVN in der Vorwoche trotz eines couragierten Auftritts beim Spitzenreiter in Rübenach unterlag (3:1), waren die Rollen klar verteilt: Weitersburg konnte sich mit einem Sieg wohl endgültig von den Abstiegsplätzen entfernen, der SVN brauchte im Kampf um den Klassenerhalt dringend die ersten Punkte im Jahr 2018. Rein in die Partie: Die Jungs vom SVN fanden in der Anfangsphase nicht gut rein in die Begegnung, kamen nicht wirklich in die Zweikämpfe und ließen im Spielaufbau Genauigkeit und Ideenreichtum vermissen. In einem durchschnittlichen A-Klassen-Duell hatte der SVW dann auch noch das Glück auf seiner Seite, als eine Flanke von Scarly Köhler so abgefälscht wurde, dass sie zum 1:0 unter der Latte einschlug (20.). Kurz vor der Pause hatte der SVN nach einer scharfen Hereingabe von Kapitän Parschau mit seiner ersten großen Chance die Möglichkeit zum Ausgleich, doch in der Mitte verpassten gleich drei Werther knapp. So blieb es zur Halbzeit beim 1:0 für Weitersburg. Im zweiten Durchgang tat sich lange Zeit nicht viel am Spielgeschehen. Dann aber eroberte sich SVN-Winterneuzugang Johann Wunderer den Ball und scheiterte mit seinem krachenden Abschluss an der Querlatte. Die Werther Jungs waren jetzt dran und erhöhten ihr Engagement. Eine Ecke auf den kurzen Pfosten fand den freistehenden Florian Ebert, der den Ball zum 1:1 in die Maschen verlängerte. Robin Meyer hatte nur kurz darauf die Riesenchance zur SVN-Führung, blieb im Duell mit dem Schlussmann aber zweiter Sieger. Gerade, als die Drangphase der Blau-Weißen wieder etwas abebbte, schlugen die Hausherren eiskalt zu und markierten den 2:1-Siegtreffer (78.).

Tags drauf, am Mittwoch, empfing die „Zwote“ der Sechsunddreißiger den BSV Weißenthurm auf der heimischen Südspitze. Am Wochenende zuvor hatten die Mannen von Trainer Sebastian Luckei dem Aufstiegsaspiranten FV Rübenach II ein 0:0 abgetrotzt, sodass Kapitän Tobias Stein eine selbstbewusste Truppe auf dem Feld anführen konnte. Der SVN knüpfte gleich an die guten Leistungen an und bestimmte das Spiel in der Anfangsphase. Weißenthurm hatte Glück, dass der Referee nach einem Foul an Kabiru Barjo im Strafraum nicht auf Elfmeter, sondern unverständlicherweise nur auf indirekten Freistoß entschied, welcher nichts einbrachte. Dann zappelte der Ball doch im Netz, allerdings entschied der Unparteiische auf Abseits. Die Gäste waren mit dem 0:0 zur Halbzeit somit gut bedient. Im zweiten Durchgang zeigten die Werther Jungs, dass sie sich an diesem Abend keinesfalls mit einem Remis zufrieden geben wollten und blieben weiterhin am Drücker. Die Belohnung sollte schnell folgen: Eine schöne Flanke fand in der Mitte Christopher Stein, der sich hoch in die Lüfte schraubte und mit einem herrliche Kopfball zur Werther Führung einnickte (52.). Nur gut zehn Minuten später legte der SVN nach und kam durch einen Abstauber von Kebrom Nuguse zum 2:0 (65.). Der Tabellenzweite BSV Weißenthurm hatte nur wenig entgegenzusetzen, machte es in der Schlussphase aber nochmal spannend, als ein Sonntagsschuss im Werther Gehäuse einschlug (82.). Dennoch - der SVN ließ nichts mehr weiter anbrennen, sodass am Ende ein sehr verdienter Heimsieg gefeiert werden konnte. Durch diesen Erfolg ist der Klassenerhalt in der C-Klasse frühzeitig gesichert.

Die kommenden SVN-Aufgaben im Überblick:

Freitag, 13.04.18, 19:30 Uhr, Kreisliga A Herren, SVN I - SG Niederfell
Samstag, 14.04.18, 14:00 Uhr, Kreisklasse D-Junioren, SVN - JSG Augst
Samstag, 14.04.18, 14:45 Uhr, Leistungsklasse B-Junioren, JSG Höhr-Grenzhausen - SVN
Samstag, 14.04.18, 15:10 Uhr, Kreisklasse C-Junioren, SVN - JSG Immendorf II
Samstag, 14.04.18, 16:40 Uhr, Kreisklasse Damen, SVN - TuS RW Koblenz
Samstag, 14.04.18, 18:30 Uhr, Kreisklasse Herren, SVN III - FC Horchheim III
Donnerstag, 19.04.18, 19:30 Uhr, Kreisklasse A-Junioren, SVN - VfR Koblenz
Samstag, 21.04.18, 16:00 Uhr, Kreisliga A Herren, VfL Kesselheim - SVN I
Samstag, 21.04.18, 16:45 Uhr, Kreisklasse Damen, SVN - TSV Emmelshausen
Dienstag, 24.04.18, 19:00 Uhr, Halbfinale Kreispokal Herren, FC Horchheim - SVN I