Facebook Image
Follow Us On Twitter - Image

1.Mannschaft

    andernach    

SV Niederwerth - TuS Kettig

Sonntag, 26.11.2017, 15:00 Uhr

2.Mannschaft

            

SV Niederwerth II - FC Arzheim

Sonntag, 26.11.2017, 13:00 Uhr

3.Mannschaft

     svn        

SV Niederwerth III - FC Arzheim II

Samstag, 25.11.2017, 18:30 Uhr

Frauen

          svn         

TuS RW Koblenz - SV Niederwerth

Mittwoch, 29.11.2017, 20:00 Uhr



Zwote findet zurück in die Erfolgsspur – 2:1 Heimsieg gegen Hillscheid

Am vergangenen Freitag gastierte der SV Hillscheid auf der Insel zum Flutlichtspiel auf der berüchtigten „roten Kampfbahn“. Aufgrund diverser Ausfälle musste Coach Sebastian Luckei seine Startelf auf mehreren Positionen ändern. So begann Dominik Gerheim zwischen den Pfosten, vor ihm bildeten Michael Herzig, Stefan Haben, Jannick Schemmer und Tobias Stein die Viererkette. Im zentralen Mittelfeld sollten Andreas Ohlef und Jan Weeser die Fäden ziehen, während Nicolai Rau und Yannik Zengler auf den Außenbahnen für Furore sorgen sollten. Als hängende Spitze begann Marcel Kaul hinter der einzigen Sturmspitze Vincenso Calamusa.


Die Partie war keine 10 min. alt, als den Sechsunddreißigern auch schon der Auftakt nach Maß glückte. Einen perfekt gespielten Steilpass von Andreas Ohlef erlief sich Marcel Kaul und vollstreckte eiskalt zur Führung für blau-weiss. In der Folge kam es auf beiden Seiten zu aussichtsreichen Torchancen, die aber weder vom SVN, noch von den Gästen genutzt werden konnte. So steuerte die hart umkämpfte, aber dennoch faire Partie auf die Halbzeit zu, als der Schiedsrichter auf beiden Seiten eher überflüssigen Zündstoff hereinbrachte. Erst verwies er Michael Herzig wegen angeblich überhartem Einstiegen mit glattrot des Platzes und schickte nur wenige Momente später einen Hillscheider Spieler wegen einem eher unspektakulären Foul im Mittelfeld zum Duschen. Mit etwas Fingerspitzengefühl hätte man es auf beiden Seiten bei „dunkelgelb“ belassen können, so ging es aber mit 10 gegen 10 in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel legten die Blues wieder los wie die Feuerwehr und kamen auch in der 52. Minute zur verdienten 2:0 Führung, als sich Nicolai Rau nach einer Ecke von Yannik Zengler von seinem Gegenspieler löste und sehenswert in die Maschen einköpfte. Im weiteren Spielverlauf boten sich dem SVN zahlreiche Chancen, die Partie bereits Mitte der zweiten Halbzeit zu entscheiden. Yannik Zengler scheiterte gleich zweimal am Aluminium des gegnerischen Tores und auch Vincenso Calamusa gelang es gut 20 Minuten vor dem Ende nicht, den gegnerischen Torwart zu überwinden. So kam es, wie es kommen musste und die Gäste konnten in der 85. Minute per Elfmeter den 2:1-Anschlusstreffer erzielen. So musste nochmal ein paar Minuten gezittert werden, anbrennen sollte jedoch nichts mehr und so behielt man die verdienten 3 Punkte auf der Insel.
Weiter geht’s für die Luckei-Elf am kommenden Sonntag, den 12.11.2017 um 15 Uhr mit dem Gastspiel bei der Zweiten Mannschaft der Sportfreunde aus Höhr-Grenzhausen!