Facebook Image
Follow Us On Twitter - Image

1.Mannschaft

            andernach    

Spvgg Bendorf - SV Niederwerth

Sonntag, 04.03.2018, 14:30 Uhr

2.Mannschaft

              

BSC Güls - SV Niederwerth II

Sonntag, 04.03.2018, 14:30 Uhr

3.Mannschaft

              svn           

Spvgg Bendorf III - SV Niederwerth III

Sonntag, 04.03.2018, 11:00 Uhr

Frauen

        svn         

SG Buchholz - SV Niederwerth

Sonntag, 18.03.2018, 14:30 Uhr



Seniorenspielbetrieb: SVN III - FC Urbar II

Am vergangenen Samstag Abend fand auf der idyllischen Südspitze das kleine Derby des SV Niederwerth III und der Reserve vom FC Urbar statt.
Personalgeschwächt mussten die Werther auf 4 A-Jugendspieler zurückgreifen und gingen als klarer Außenseiter in die Partie.
Kurz nach Anpfiff dann auch gleich der erste Schock für die Hausherren von der Insel als sich Sturmtank und Publikumsliebling Bernd Rieser zerrte und nach nur 5min. verletzt runter musste.


Urbar übernahm die Ballhoheit und erarbeitete sich erste Chancen doch der SVN hielt in den ersten 25min. gut dagegen.
In der 26. Minuten, nach einem Freistoß von halb-rechter Position der Urbarer fiel dann aber 0-1 aus Werther Sicht.
Der Ball konnte vor dem Tor einfach nicht geklärt werden und kullerte letztendlich unglücklich ins lange Eck.
Nur 3 Minuten später erhöhte Urbar II sogar auf 0-2 durch ein präzisen Zuspiel auf Wolle Kick, der freistehend souverän einnetzte.
Dann war Halbzeit auf der Insel und die Dritte vom Werth blieb blaß ohne Torschuß.
Nach dem Wechsel hauten sich die Werther Jungs aber nochmal richtig rein und kamen auch zu ersten Abschlüssen.
Urbar blieb mit kontern immer wieder gefährlich doch Niederwerth in der zweiten Hälfte die bissigere und läuferisch fitere Mannschaft. Dies lag sicherlich auch an der spontanen Verjüngungskur durch die Jugendabteilung von Wolfgang Karbaum.
Bis auf einen Lattenschuss der Werther war aber Nichts mehr zu verbuchen und so endete die Partie mit 0-2 zugunsten des FC Urbar II.
Auf Grund der ersten Hälfte sicherlich verdient. Die Dritte vom Werth um Spielertrainer Stephan Brinckmann und Vereinsikone Sebastian Gotthard haben nun spielfrei, bis es am 19.11. ins große Derby nach Vallendar geht.