Facebook Image
Follow Us On Twitter - Image

1.Mannschaft

    andernach       

SV Spay - SV Niederwerth

Sonntag, 24.09.2017, 14:30 Uhr

2.Mannschaft

                  

FC Arzheim - SV Niederwerth II

Mittwoch, 20.09.2017, 19:30 Uhr

3.Mannschaft

           svn            

FC Horchheim III - SV Niederwerth III

Samstag, 07.10.2017, 19:00 Uhr

Frauen

     svn      

SV Niederwerth - SG Buchholz

Sonntag, 01.10.2017, 16:30 Uhr



Seniorenspielbetrieb: Erste Mannschaft spielt auch nächstes Jahr in der A-Klasse

Blues schlagen TuS Kettig mit 1:0 und sichern Klassenerhalt  -  Schmidt und Süßmeyer verlängern beim SVN

Sonntag, 14.05.2017, 16:20 Uhr, Südspitze Niederwerth: Grenzenloser Jubel, Gänsehaut pur, Steine fallen von den blau-weißen Herzen! Die Erste Mannschaft der Insulaner hat den direkten Konkurrenten TuS Kettig dank eines Treffers von Yannik Rendgen mit 1:0 geschlagen und spielt auch in der kommenden Saison 2017/2018 in der Kreisliga A Koblenz. Vor sechs Wochen noch abgeschlagen im Tabellenkeller und scheinbar bereits mit einem Bein in der B-Klasse, schaffte das Team von Tobi Schmidt und Dominik Süßmeyer getreu dem Motto „Totgesagte leben länger“ mit Herzblut und schönem Fußball doch noch die Wende. Der fünfte Sieg in Folge war die Krönung einer unfassbaren Aufholjagd, die wohl noch lange ihresgleichen suchen wird.

Wie schon in den Vorwochen agierte die Viererkette der Blues unverändert mit Matthias Stein, Marcel Smock, Kapitän Micky Parschau und Dennis Kesselheim. Das Mittelfeld bildeten von Beginn an Jan Weeser, Chris Müller, Yannik Rendgen und Christoph „Ossi“ Lau, während Lars Johannsen und Florian Ebert in vorderster Front für Torgefahr sorgen sollten. Einzig auf der Torhüterposition waren Schmidt und Süßmeyer zu einem Wechsel gezwungen, Timo Colmi spielte für Lars Duck. Die Voraussetzungen im Duell des Tabellenviertletzten SV Niederwerth mit dem Tabellendrittletzten TuS Kettig (ein Punkt dahinter) waren klar: Mit einem Sieg würden die Werther den Klassenerhalt mit hoher Wahrscheinlichkeit perfekt machen, verlieren war jedoch gleichzeitig verboten. Obwohl die Gäste demnach mehr unter Zugzwang standen, begannen sie ebenso abwartend wie der SVN. Beide Mannschaften hielten das Risiko gering und versuchten, Fehler oder gar einen frühen Rückstand zu vermeiden. Das Resultat war eine zunächst ereignisarme Partie. Mitte der ersten Halbzeit bekamen die Blues dann etwas Oberwasser, Florian Ebert sorgte gleich zwei Mal per Kopf für Gefahr im gegnerischen Strafraum, konnte die Chancen aber nicht in Zählbares ummünzen. Auf der Gegenseite stand die Abwehr der Insulaner gut und ließ wie schon im Derby gegen Weitersburg wenig zu. Und wenn doch mal ein Ball auf die Kiste kam, war Timo Colmi ein gewohnt sicherer Rückhalt für seine Farben. Zur Pause blieb es somit beim torlosen Remis.

Die zweite Halbzeit begann turbulent. Derbyheld Yannik Rendgen bekam rund zehn Minuten nach Wiederanpfiff in halbzentraler Position vor dem Tor ein Zuspiel, stellte seinen Körper klasse zwischen Ball und Gegenspieler, drehte sich in Goalgetter-Manier um seinen Bewacher herum und schloss im Strafraum mit einem satten Linksschuss flach zum 1:0 ab (55.). Führung für die Blau-Weißen, Tollhaus Südspitze! Trainer Schmidt wechselte kurz darauf durch, brachte für Oldie Christoph Lau den flinken Stefan Zimmermann auf den rechten Flügel. Kettig war jetzt gefordert und versuchte, vor Allem über den starken Toni Dudek zu Chancen zu kommen. Die SVN-Defensive, die nun die Aufmerksamkeit nochmal erhöhen musste, ließ jedoch weiterhin wenige Möglichkeiten der Gäste zu. Die Werther verpassten es, die sich bietenden Räume zu nutzen und mit einem zweiten Treffer den Sack vorzeitig zuzumachen. TuS-Keeper Florian Anheier parierte mehrfach glänzend. Schmidt zog seinen nächsten Wechsel, Steven Gerstenberg ersetzte Chris Müller im Mittelfeld. Bei einem Kettiger Freistoß aus zentraler Lage mussten die Blues kurz vor Schluss nochmal zittern, doch der Ball rauschte am Tor vorbei. Dann pfiff der gut leitende Referee Andreas Michel zum Feierabend und die Südspitze erbebte zum zweiten Mal an diesem Sonntag durch einen blau-weißen Jubelhall. Klassenerhalt geschafft, Feierstimmung am vorletzten Spieltag! Der SVN bleibt in der A-Klasse!

Nachdem sich die Emotionen wieder etwas beruhigt hatten, ergriff der SVN-Spielausschussvorsitzende Thorsten Stein das Stadionmikrofon. Er bedankte sich unter dem Applaus der Zuschauer bei der Mannschaft und dem Trainerteam für die unfassbare Aufholjagd der vergangenen Wochen. Gleichzeitig konnte er die frohe Kunde bekanntgeben, dass Tobi Schmidt und Dominik Süßmeyer auch in der kommenden Saison das Werther Flagschiff durch die A-Klasse steuern werden. Zudem ist nach vielen Gesprächen nun auch sicher, dass auch alle aktuellen Spieler dem SVN in 2017/2018 die Treue halten werden. Stellvertretend für die Mannschaft bedankte sich Michael Parschau ebenfalls bei den Coaches für ihre tolle Arbeit sowie bei den Zuschauern für die fantastische Unterstützung bei den Heim- und Auswärtsspielen. Ebenso bedankte er sich bei Christoph Hilden von Haustechnik-Hilden, Klaus Süßmeyer von KS Sport sowie Claus Weichert von der Debeka für das Sponsoring der Ersten Mannschaft. Nach den Ansprachen fand der Tag einen schönen Ausklang bei vielen Litern Freibier, gestiftet von der Erdinger Brauerei.

Es kämpften und siegten für’n SV Niederwerth: Timo Colmi, Matthias Stein, Marcel Smock, Michael Parschau, Dennis Kesselheim, Yannik Rendgen, Jan Weeser, Chris Müller, Christoph Lau, Lars Johannsen, Florian Ebert, Stefan Zimmermann, Steven Gerstenberg, Andre Friedrich, Christian Groß, Björn Bähner, Tobias Ginap, Robin Meyer, Coach Tobias Schmidt, Co-Trainer Dominik Süßmeyer und Betreuer Ralf Rau

Am kommenden Sonntag gastiert die Erste Mannschaft zum letzten Saisonspiel um 14:30 Uhr beim Lokalrivalen Spvgg Bendorf im Rhein-Stadion. Die „Zwote“, die ebenfalls gerettet ist, spielt zeitgleich beim VfR Koblenz II auf der Karthause. Auf der Südspitze hat die SVN-Jugend einen Super-Heimspiel-Samstag. Hier die kommenden Begegnungen im Überblick:

Kreisklasse A-Junioren, TuS Kettig - SVN, Freitag 19.05.2017, 19:30 Uhr, Kettig
Kreisklasse E-Junioren, SVN - SG Mülheim-Kärlich IV, Samstag 20.05.2017, 15:00 Uhr, Südspitze
Kreisklasse D-Junioren, SVN - SG Mülheim-Kärlich III, Samstag 20.05.2017, 15:15 Uhr, Südspitze
Kreisklasse B-Junioren, SVN - BSV Weißenthurm, Samstag 20.05.2017, 16:45 Uhr, Südspitze
Kreisliga D Herren, SV Sayn - SVN III, Samstag 20.05.2017, 19:00 Uhr, Südspitze
Kreisliga C Herren, VfR Karthause II - SVN  II, Sonntag 21.05.2017, 14:30 Uhr, Karthause
Kreisliga A Herren, Spvgg Bendorf - SVN, Sonntag 21.05.2017, 14:30 Uhr, Bendorf

Alle Mannschaften freuen sich im Saisonfinale auf die Unterstützung der SVN-Fans - Come on, Blues!