Facebook Image
Follow Us On Twitter - Image


SV Niederwerth – Jahreshauptversammlung 2017

Die diesjährige JHV fand am 10.03.17 im Vereinslokal „ Zur Rheinschanz „ statt. Der 1. Vorsitzende Jürgen Bähner konnte 90 Vereinsmitglieder begrüßen.  Nachdem er festgestellt hatte, dass  die Einladungen Frist und formgerecht eingegangen waren  konnte die Versammlung beginnen. Zum Gedenken an unsere  verstorbenen  Mitglieder erhob sich die Versammlung.  Insbesondere der im letzten Jahr verstorbenen  Kameraden  Heinz  Mondorf, Peter Hilden, Peter Kesselheim und Jakob Friedhofen wurde gedacht.

Als zweiten Tagungsordnungspunkt standen die Ehrungen an.  10 Vereinsmitglieder  wurden für ihre Langjährige Treue zum Sportverein geehrt.  Der 1. Vorsitzende Jürgen Bähner  und Thorsten Stein ließen es sich nicht nehmen folgende anwesende  Sportkameraden und Kameradinnen zu ehren. Für 25 jährige Mitgliedschaft erhielten die Vereinsnadel in Silber folgende Mitglieder:  Irene Haben, Lucy Schmitz, Rita Pretz, Steven Gerstenberg, Thomas Stein, Stefan Kaul  und Matthias Klöckner.

 IMG 2711

Für 50 Jährige Mitgliedschaft wurden Helmut Stein und Reinhold Hilden geehrt und erhielten die Vereinsnadel in Gold.  Josef Jächel wurde für 60 Jahre Mitgliedschaft  geehrt und erhielt die Vereinsnadel mit Brillant. Des Weiteren wurde er zum Ehrenmitglied des Sportvereins ernannt. 

IMG 2715

 Als dritten Tagungsordnungspunkt ging es dann zu den der einzelnen Abteilungen. Den Anfang machte  Elke Hehl mit einem Bericht zur Gymnastikabteilung. Sie konnte von vielen Angeboten für alle Altersgruppen berichten .  Der Erfolg und die Resonanz der einzelnen Gymnastikangebote  zeigt das der SVN auch in diesem Bereich gut aufgestellt ist. Dann folgte der Bericht des Schriftführers Armin Kaufung, der das Vereinsgeschehen 2016/17 nochmals detailliert vortrug. Tino Zengler konnte in gewohnt ausführlicher Weise über  den Jugendbereich berichten. Er erinnerte daran, dass wir ein besonderer Verein sind und keineswegs nachlassen dürfen in dem Bestreben unsere Jugend zu fördern aber auch an der ein oder anderen Stelle zu fordern. Es folgte der Bericht von Thorsten Stein zum Spielbetrieb der einzelnen Seniorenteams.  Aufgrund der momentanen Situation von 1. Mannschaft und 1. Reserve wurden durchaus kritische Worte gefunden. Nichts desto trotz werden wir den Klassenerhalt  beider Mannschaften im Mai feiern können. Dann erhielt Manu Stein das Wort und unterrichtete die Versammlung über die finanzielle Situation im Verein. Er berichtete detailliert über Einnahmen und Ausgaben und konnte der Versammlung  von einer sehr gesunden Kassenlage berichten.  Da es keine Fragen zu den einzelnen Berichten gab konnte es dann zur Wahl eines Versammlungsleiters kommen. Die Wahl fiel auf Helmut Klöckner, der  sich für die geleistete Arbeit  beim Vorstand bedankte und der Versammlung die Entlastung des Vorstandes vorschlug. Da die Versammlung keine Einwände hatte, erfolgte die Entlastung einstimmig.

Daraufhin konnte Jürgen Bähner die Neuwahlen durchführen. Da sich alle Vorstände im Vorfeld bereit erklärten, im Falle einer Wiederwahl  weiter zu machen und es auch keine anderen Vorschläge gab, setzt sich der aktuelle  Vorstand wie folgt zusammen:

1.Vorsitzender  Jürgen Bähner,  2.Vorsitzender  Markus Stein,  1.Kassierer  Manuel Stein,   1.Geschäftsführer   Matthias Klöckner,  Schriftführer  Armin Kaufung,  Spielausschussvorsitzender  Thorsten Stein,  Jugendleiter  Tino Zengler, Leiterin Gymnastikabteilung  Elke Hehl,  2. Kassierer  Manfred Hause,  3. Kassierer   Björn Bähner,  2. Geschäftsführer  Dieter Klöckner,  Sprecher Zeugwarte  Bernd Kesselheim,  Zeugwarte  Tobias Stein, Oliver Schmengler,  Beisitzer  Helmut Klöckner, Manfred Klöckner, Rolf Jächel, Josef Haben, Tim-Frederick Gotthard,  Internetbeauftragte  Tim Hilden, Matthias Stein

Ebenso gehören Marco Klöckner und Michael Wessler, Andreas Luckei und alle Trainer und Betreuer der Seniorenmannschaften dem Vorstand an.

Nachdem es keine weiteren Vorschläge zur Tagungsordnung gab und Matthias Klöckner nochmal auf das ein oder andere Event in diesem Jahr einging, konnte Jürgen Bähner  die Versammlung gegen 22 Uhr 10 beenden. Alle Anwesenden erhoben sich und stimmten das „ Blau Weiß Lied „ an.